Was hilft gegen Prüfungsangst? Wertvolle

Must Read

Wenn die Finger schmerzen – Ursachen frühzeitig abklären

Wenn die Finger schmerzen, sollte ihr Arzt rasch den Grund dafür herausfinden. Denn die effektive, frühzeitige Behandlung ist sehr...

Osteoporose beeinträchtigt die Lebenserwartung erheblich

Osteoporose-Patientinnen haben eine geringere Lebenserwartung. Nur jede zehnte erhält eine wirksame Therapie, was ebenfalls das Risiko erhöht, frühzeitig zu sterben. Im Grunde...

Telomere spielen im Alterungsprozess eine zentrale Rolle

Menschen, bei denen die Telomere kürzer sind, haben ein erhöhtes Risiko im Alterungsprozess, Krankheiten wie Alzheimer oder Krebs zu entwickeln. Telomere...
Ann-Marie Nüsslein
Ann-Marie Nüssleinhttp://www.afcom.at
MEDMIX-Redaktion, AFCOM Digital Publishing Team

Was hilft gegen Prüfungsangst? Anlässlich der bevorstehenden Prüfungen ist es sinnvoll, dass man sich wertvolle Experten-Empfehlungen berücksichtigt.

Demnächst beginnt wieder für viele Studenten der Studienalltag mit vielen Prüfungen. Dabei verursacht der Gedanke daran bei vielen verursacht Herzklopfen. Doch es gibt das eine oder andere, was gegen die Prüfungsangst hilft. Mit einfachen Methoden kann man hier entgegenwirken. Beispielsweise ist es sinnvoll, in der Gruppe zu lernen. Zudem hilft es, sich im Vorfeld negative Erfahrungen etwa aus der Kindheit bewusst zu machen. Von der Idee, sich den Prüfer nackt vorzustellen, hält Prof. Jörg Frommer hingegen wenig. Der Experte ist  Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie an der Magdeburger Universitätsmedizin.

 

Lernen in einer Gruppe hilft gegen Prüfungsangst

Unter dem Strich empfiehlt Prof. Frommer vor allem das Lernen in einer Gruppe. „Wenn ich gezwungen bin, anderen etwas zu erklären und wenn mein Wissen hinterfragt wird, wirkt das entkrampfend“, erklärt er. Zudem könne man seinen Prüfer vorab um ein Gespräch über die Rahmenbedingungen bitten. Es ist hilfreich, die Person zu kennen und sich ernstgenommen zu fühlen.

Ein weiterer Tipp: sich negative Erfahrungen bewusst machen und diese gedanklich von der Prüfung trennen. Denn wer etwa als Kind einen sehr strengen Lehrer hatte, kann sich im Angesicht des Prüfers daran erinnert fühlen. Von der vielzitierten Idee, sich den Professor nackt vorzustellen, hält Prof. Frommer hingegen wenig. „Das hilft nicht wirklich, weil es nicht realistisch ist. Im übertragenen Sinne ist schließlich der, der sich nackt macht, der Prüfling und nicht der Prüfer.“

 

Prüfungsangst kann etwas Positives sein

In einem normalen Ausmaß, sagt er, kann die Prüfungsangst positiv sein. Sie fördere die Aufmerksamkeit und die Motivation. Häufig allerdings trete sie in übersteigerter Form auf. „Schon in der normalen Bevölkerung ohne besondere Belastungen sind mindestens 15 Prozent psychisch belastet. Die Zahl ist in Prüfungen mindestens doppelt so hoch.“ Den Unterschied zwischen normaler und übersteigerter Angst erklärt Prof. Frommer wie folgt. „Wenn ich am Abend vor einer Prüfung etwas länger wachliege und mir noch einmal alles durch den Kopf geht, was gefragt werden könnte, ist das normal. Wenn ich aber bis drei Uhr wachliege, ich schwitze und zittere, die Gedanken rasen. Dann ist das zu viel der Aufregung.“

Quelle: Universitätsmedizin Magdeburg

Latest News

Schmerzmittel bei Zahnextraktion: rechtzeitig vor dem Zahn ziehen

Viele Schmerzspezialisten meinen, dass man vor dem Zahn ziehen schon ein Schmerzmittel einsetzen sollte. Dann wirkt es rechtzeitig nach...

Der Verdauungstrakt in der Geschichte der Medizin

Der Verdauungstrakt war in der Geschichte der Medizin Ziel zahlreicher lokaler und systemischer – teils zweifelhafter – therapeutischer Maßnahmen. Zur Geschichte der Medizin wurde im...

Die organisch depressive Störung

Eine organisch depressive Störung tritt bei zahlreichen Erkrankung auf und kann deren Verlauf negativ beeinflussen sowie Krankenhausaufenthalte verlängern. Depressionen beeinflussen den Verlauf zahlreicher körperlichen Krankheiten und verlängern...

Hustenstiller und Hustenlöser sollte man richtig kombinieren

Husten beginnt meist als trockener Reizhusten und geht dann in einen Husten mit Auswurf über – der richtige Einsatz von Hustenstiller und Hustenlöser kann Abhilfe...

Neues Zentrum zum Plasmaspenden von BioLife in Wien eröffnet

Anfang November 2019 eröffnete in Wien das modernste Zentrum BioLife-zum Plasmaspenden in der Operngasse. Plasmaspenden haben eine wichtige Rolle. Denn Plasma ist ein wertvoller Rohstoff, ohne...

More Articles Like This