Tod durch Überdosis nach Absetzen einer langfristigen Opioidtherapie

0

Patienten mit einer langfristigen Opioidtherapie erlitten in den Jahren nach dem Absetzen der Opioide dreimal wahrscheinlicher den Tod durch Überdosis.

In den USA gibt es große Anstrengungen, die zahlreichen Opioidverordnungen zu verringern. Denn tatsächlich weiss man noch viel zu wenig über die tatsächlichen Vorteile oder Risiken für die Patienten mit einer langfristigen beziehungsweise dauerhaften Opioidtherapie. Nun zeigte eine kürzlich im Journal of General Internal Medicine veröffentlichte Studie ein alarmierendes Ergebnis. Denn die Patienten erlitten nach Beendigung der Opioidtherapie in den folgenden Jahren dreimal häufiger wahrscheinlich den Tod durch Überdosis. Außerdem gab es negative Berichte bezüglich des sofortigen Absetzens einer Opioidtherapie.

 

Empfehlungen, die die Opioidverordnung sicherer machen sollten, scheinen nicht wie beabsichtigt zu wirken

In den USA wollte man mit Absetzen der Opioidverordnungen die Patienten langfristig schützen. Bereits im Jahr 2016 hatten die Ärzte damit begonnen, die Verschreibung von Opioiden zu reduzieren. Dazu veröffentlichte man  offizielle Richtlinien zur Verschreibung von Opioiden. Die geringeren Verschreibungen sollten jedenfalls die Sicherheit der Patienten verbessern. Jedoch wusste man wenig über die tatsächlichen Vorteile oder Risiken der geringeren Opioidverordnungen.

 

Studie zeigte hohe Wahrscheinlichkeit für Tod durch Überdosis

Eine rezente Studie untersuchte eine Kohorte von 572 Patienten mit chronischen Schmerzen aus einem Opioidregister. Bei 344 Patienten wurde die langfristige Opioidtherapie abgebrochen. Hingegen blieben 187 weiterhin eine Klinik. Während des Untersuchungszeitraums starben 119 Registrierungspatienten (20,8%); 21 Patienten erlitten einen definitiven oder möglichen Tod durch Überdosis. Die Forscher folgerten: „Ein Absetzen der chronischen Opioidtherapie war mit einem erhöhten Sterberisiko verbunden.“

Sie forderten deswegen verbesserte klinische Strategien, einschließlich der multimodalen Schmerztherapie und dder Behandlung von Opioidmissbrauch. Eine andere Studie ergab übrigens, dass die Patienten, die eine hochdosierte Opioidtherapie beendeten, häufig in Notaufnahmen landeten. Alle diese Ergebnisse führten zur offiziellen behördliche Warnung, dass das plötzliche Absetzen der Opioide ein Risiko für die Patienten darstellt.

Literatur:

Jocelyn R. James, JoAnna M. Scott, Jared W. Klein, Sara Jackson, Christy McKinney, Matthew Novack, Lisa Chew, Joseph O. Merrill. Mortality After Discontinuation of Primary Care–Based Chronic Opioid Therapy for Pain: a Retrospective Cohort Study. Journal of General Internal Medicine. First Online: 29 August 2019

Share.

About Author

Rainer Muller

MEDMIX-Redaktion, Projektleiter, AFCOM Digital Publishing Team

Comments are closed.