Hormontherapie mit Testosteron für Männer ab 60

Must Read

Wenn die Finger schmerzen – Ursachen frühzeitig abklären

Wenn die Finger schmerzen, sollte ihr Arzt rasch den Grund dafür herausfinden. Denn die effektive, frühzeitige Behandlung ist sehr...

Osteoporose beeinträchtigt die Lebenserwartung erheblich

Osteoporose-Patientinnen haben eine geringere Lebenserwartung. Nur jede zehnte erhält eine wirksame Therapie, was ebenfalls das Risiko erhöht, frühzeitig zu sterben. Im Grunde...

Telomere spielen im Alterungsprozess eine zentrale Rolle

Menschen, bei denen die Telomere kürzer sind, haben ein erhöhtes Risiko im Alterungsprozess, Krankheiten wie Alzheimer oder Krebs zu entwickeln. Telomere...
Rainer Muller
Rainer Mullerhttp://www.afcom.at
MEDMIX-Redaktion, Projektleiter, AFCOM Digital Publishing Team

Eine Hormontherapie mit Testosteron für Männer ab 60 Jahren ist durchaus beliebt, wobei der Nutzen der Testosteron-Gabe fraglich ist.

Wenn die Forschung erfolgreich ist, werden die Menschen nicht nur lange, sondern auch gesund leben, versprechen Optimisten. Experten vermuten, dass bereits in der Mitte des 21. Jahrhunderts mehr ­alte als junge Menschen leben werden – also mehr Männer und Frauen über 65 als unter 15. Schon seit einigen Jahren träumen in diesem Zusammenhang Wissenschafter und Anti-Aging-Experten davon, dass Testosteron für Männer den Alterungsprozess aufhalten und 70-Jährige wie Männer in den besten Jahren aussehen und fühlen lassen könnten.

 

Studien zu Testosteron für Männer widersprüchlich

Doch klinische Daten zeigen, dass Testosteron bei weitem nicht jenen Effekt hat, den sich die Teilnehmer davon erwarten. Schon in den vergangenen Jahren schauten die Anti-Aging-Spezialisten immer wieder auf Ergebnisse einer Testosteron-Gabe bei älteren Männern. Bisher waren das jedoch eher klein angelegte Studien, die nur wenige Aspekte des Alterungsprozesses berücksichtigten: Knochen- oder Muskelmasse oder geistige Leistungsfähigkeit. Unterschiedliche Ziele und Designs der Untersuchungen ließen eine zuverlässige Beurteilung von Testosteron für Männer nicht zu.

Beispielsweise untersuchte ein niederländisches Forscherteam über 200 Männer jenseits der 60 auf Körpermasse und deren Fettanteil, kognitive Leistung, Muskelmasse und -kraft sowie Beweglichkeit nach einer sechsmonatigen Gabe von 160 mg Testosteron pro Tag. Alle Teilnehmer litten an einem altersbedingten Hypogonadismus mit einem durchschnittlichen Testosterongehalt von 11,0 beziehungsweise 10,4 in der Placebogruppe.

Nach einem halben Jahr war der Spiegel des freien oder gebundenen Hormons nicht höher als am Anfang. Die fettfreie Körpermasse nahm zwar im gleichen Maß zu wie der Fettanteil geringer wurde. Die Untersuchungen zeigten aber auch: Die Änderungen der Körperproportionen führten nicht automatisch zu mehr Kraft in Armen und Beinen. Auch der Mineralgehalt der Knochen änderte sich nach sechs Monaten kaum. Das HDL-Cholesterin nahm im Vergleich zu LDL und Triglyceriden hingegen signifikant ab.

 

Hypogonadismus

Auch über die Häufigkeit des Hypogonadismus im Alter und einer mehr oder weniger notwendigen Bekämpfung mit dem Sexualhormon gibt es Diskussionen. Für eine finnische Testosteron-Studie suchten Forscher per Fragebogen nach Teilnehmern mit Hypogonadismus. Unter 16.000 Rückläufern fanden sich 2.500 Männer mit entsprechenden Symptomen. Nach Blutanalysen blieben davon nur 37 geeignete Kandidaten übrig – viel zu wenig für die Statistik und viel weniger als die kursierenden Zahlen von rund 20 Prozent aller Männer mit Testosteron-Defizit. Dies bestätigte die Beobachtung zahlreicher Experten: Dass fast 9 von 10 aller 60-Jährigen und mehr als zwei Drittel aller 80-Jährigen noch genug Testosteron im Blut haben.

 

Anti-Aging-Therapie mit Testosteron für Männer

Die Diskussion um Sinn und Unsinn einer Anti-Aging-Therapie mit Hormonen beziehungsweise Testosteron ist wohl noch lange nicht am Ende. Einige Experten plädieren für eine Therapie durch Ausgleich eines eventuellen Hormonmangels durch natürliche Hormone. Andere fordern, dass man das Alter als physiologische Lebensphase begreift und älteren Menschen nicht als Auslaufmodelle ansieht, die nur durch eine Rundum-Erneuerung in einem hormonellen Jungbrunnen ihr Glück finden. Einig sind sich die meisten, dass mit gesunder Ernährung und Sport ein niedriger Hormonspiegel wieder anheben lässt.

Quelle: Testosteron für Männer. MEDMIX 3/2009.

Weitere wissenschaftlichen Informationen:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27655114

Latest News

Arthrose und Übergewicht: So kann man die Gelenke entlasten

Um bei Arthrose die Gelenke fit und schmerzfrei zu halten, sollte man Übergewicht vermeiden. Wichtig sind auch Bewegung und...

Aphrodisiaka aus der Natur für Lust und Liebe

Aphrodisiaka aus der Natur kommen in vielen, alltäglichen Lebensmitteln vor. Sie lösen bei Menschen verschiedene Reaktionen aus, die das Liebesleben positiv beeinflussen. Abseits von Viagra und...

Homocystein – kardiovaskulärer Risikofaktor für Herz und Gefäße

Homocystein wirkt toxisch auf das Gefäßendothel und könnte als kardiovaskulärer Risikofaktor Thrombosen und Herz-Gefäß- Erkrankungen fördern. Eine sehr große US-Studie mit 80.000 Probanden konnte weiland zeigen, dass der...

EARLYSTIM-Studie: Hirnschrittmacher bei Parkinson wirksam

Die deutsch-französische EARLYSTIM-Studie zeigt, dass zur Impulskontrolle durch einen Hirnschrittmacher bei Parkinson-Patienten die Fluktuationen abnehmen. Die Therapie mit einem Hirnschrittmacher bei Parkinson führt nicht zu emotionalen...

Topiramat zur Migräneprophylaxe

Mit Topiramat – seit dem Jahr 2004 auch zur Migräneprophylaxe zugelassen – lassen sich die monatlichen Migränetage und die nötige Akutmedikation reduzieren. Ein Ziel der Migräneprophylaxe ist die Verhinderung...

More Articles Like This