Spargel sehen viele Menschen als König unter den Gemüsen

0

Spargel – König unter den Gemüsen: Hauptanbaugebiet in Österreich ist das ­Marchfeld, das über optimale Böden für die Produktion verfügt.

Bei Spargel unterscheidet man zwischen der grünen und weißen Sorte. Die unterschiedlichen Farben kommen anbaubedingt zustande. Spargel bleibt weiß, wenn er völlig von Erde bedeckt ist und dann zur Ernte aus den hügel­artigen Beeten gestochen wird. Durch die Einwirkung von Licht bildet sich im Spargel Chlorophyll und er färbt sich zuerst ­rosa-violett und schließlich grün.

 

Spargel für die Gesundheit

Die im Spargel enthaltene Folsäure ist wichtig für die Zell­verjüngung sowie die Blut- und die Hormonbildung. Spargel regt den Stoffwechsel und die Nierentätigkeit an und ist entschlackend. Spargel reinigt das Blut und soll unterstützend auf die Leberfunktion wirken.

Fast jedes Gemüse bekommt man mittlerweile zu jeder Jahreszeit. Der Spargel hat sich trotz aller Ganzjahres-Importe noch ein Quentchen an exklusiver Saisonalität erhalten. Bis Ende Juni, genauer gesagt bis zum Johannitag, ist Spargelzeit. Danach könnte er zwar auch noch geerntet werden, jedoch müssen die Pflanzen ab dieser Zeit regenerieren, um den Bestand für das nächste Jahr zu garantieren. Die köstlichen Stangen gelten zu Recht als der König unter den Gemüsen.

Grüner Spargelsalat mit Orangen und Crevetten

Zutaten für 4 Personen: 500g grüner Spargel, Salz, 1/8 l Weißwein, 2 Orangen, 1 Bund Basilikum, 5 EL Olivenöl, Saft einer Zitrone, Salz, Pfeffer, 200g Crevetten, 2cl Cognac, 1 EL Balsamico-Essig, Blattsalate zum Garnieren.

Zubereitung: Spargelstangen von holzigen Stellen an den Endstücken befreien und dort etwa 3 cm abschälen. In Salzwasser mit Weißwein ca. 8-10 Minuten kochen. Cognac und Balsamico-Essig verrühren. Crevetten damit ca. 10 Min. lang marinieren und leicht salzen. Orangen abschälen, zuputzen und einzelne ­Filets aus dem Fruchtfleisch herausschneiden. Die hinteren Teile des gekochten Spargels in Scheiben schneiden. Den Teil mit der Spitze ganz lassen. Spargelscheiben mit ­einer Mischung aus Olivenöl, Zitronensaft und fein geschnittenen Basilikumblättern marinieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Crevetten und Orangenfilets mit den marinierten Spargelscheiben vermischen. Teller mit Spargelspitzen und Blattsalaten belegen. Den Spargelsalat darauf anrichten. Mit ganzen Basilikumblättern garnieren.

Nur erntefrischer Spargel – erkennbar an der noch saftigen Schnittfläche und der glänzenden Schale – ist im wahrsten Sinn des Wortes eine Offenbarung. Darum sollte man beim Einkauf auf österreichische Qualität und Herkunft achten.

Hauptanbaugebiet ist hierzulande das niederösterreichische Marchfeld, das über optimale Böden für die Produktion verfügt. Dort wächst nicht nur der größte Teil der heimischen Spargelernte, man exportiert auch fleißig ins Ausland, wo speziell der weiße Spargel als rare, kostbare Delikatesse gilt.

Quelle: Spargel: der König unter den Gemüsen. Alois Mattersberger. MEDMIX 6/2006

Share.

About Author

Lena Abensberg

MEDMIX-Redaktion, AFCOM Digital Publishing Team

Comments are closed.