Sellerie ist eine Heilpflanze, die auch als Nahrungsmittel Vielfalt beweist

Must Read

Wenn die Finger schmerzen – Ursachen frühzeitig abklären

Wenn die Finger schmerzen, sollte ihr Arzt rasch den Grund dafür herausfinden. Denn die effektive, frühzeitige Behandlung ist sehr...

Telomere spielen im Alterungsprozess eine zentrale Rolle

Menschen, bei denen die Telomere kürzer sind, haben ein erhöhtes Risiko im Alterungsprozess, Krankheiten wie Alzheimer oder Krebs zu entwickeln. Telomere...

Osteoporose beeinträchtigt die Lebenserwartung erheblich

Osteoporose-Patientinnen haben eine geringere Lebenserwartung. Nur jede zehnte erhält eine wirksame Therapie, was ebenfalls das Risiko erhöht, frühzeitig zu sterben. Im Grunde...

Sellerie ist als Heilpflanze sowie als Nahrungsmittel bekannt. Dabei beweist sie in der Küche Vielfalt – und das nicht nur als einfaches Suppengemüse.

Lange Zeit fristete der bekannte Sellerie ein Schattendasein als bloßes Suppengemüse. Doch sein wahres Potenzial reicht von Rohkostsnack, Saftzutat oder gedünstetes Gemüse. Unter dem Strich gilt der Sellerie auch als Heilpflanze bei rheumatischen Beschwerden oder Bluthochdruck. Und zwar schon seit hunderten von Jahren.



 

Wissenswertes über Sellerie

Archäologischen Funden zufolge wurde der Sellerie bereits im alten Ägypten und bei den alten Griechen, aber auch in Italien als Garten- und Heilpflanze angebaut. Und zwar zunächst nur als Blattpflanze. Auch im heutigen Deutschland  wurde Sellerie seit Beginn der Zeitrechnung erwähnt. Ab dem 17. Jahrhundert fand züchterische Bearbeitung des Sellerie statt.

Der Sellerie zählt jedenfalls zu den Doldenblütlern und es existieren etwa 30 Arten. Zu den bekanntesten Arten zählen: Knollensellerie, der in Deutschland sehr beliebt ist, der Bleich- oder Stangensellerie. Letztere Sorten werden in England bevorzugt. Während wir heute den Sellerie hauptsächlich in der Küche benutzen, war er doch früher ein wichtiger Bestandteil der Hausapotheke.

 

Heilpflanze Sellerie

Im alten Ägypten wurde der Wildsellerie bereits um 1200 vor Chr. gegen rheumatische Beschwerden eingesetzt. In der traditionellen Chinesischen Medizin verwendet man Selleriesaft gegen Bluthochdruck und im Ayurveda nutzt man diese Heilpflanze gegen Verdauungsstörungen und neurologischen Altersbeschwerden. Auch bei Blasen- oder Nierensteinen empfiehlt sich Selleriesalat, die frisch gepresste Wurzel hilft bei Schwierigkeiten beim Harnlassen.

Ein Tee aus Sellerieblättern oder aus der Wurzel ist ein wunderbares Stärkungsmittel für die Blase. Alle Bereiche, wo eine innerliche Reinigung von Nutzen ist, sprechen auf Sellerieanwendungen gut an. Dazu gehören beispielsweise Verstopfung, Diabetes, Fettsucht sowie eine Stauung der Galle. Da Sellerie den Uterus stimuliert, sollten weder Wurzeln noch Samen bei vorliegender Schwangerschaft genossen werden, auch bestehende Nierenerkrankungen sind eine Gegenanzeige.

 

Sellerie gegen Gicht und Entzündungen

Besonders zu erwähnen ist der hohe Kaliumgehalt beim Staudensellerie. Schließlich ist dieser für die harntreibende Wirkung verantwortlich. Wobei gerade bei Gicht und Rheuma eine gründliche Entwässerung außerordentlich hilfreich ist. Denn dadurch können die Schlacken (Harnsäure) besser ausgeschieden werden. Weiters ist Sellerie eine hervorragende Antioxidanienquelle. Neben Vitamin C und Beta- Carotin enthält Sellerie eine beachtliche Menge an Polyphenolen, zB. Phenolsäuren, Flavonoide, Phytosterine und Furocumarine. Weiters konnte nachgewiesen werden, dass Sellerieextrakt das Risiko entzündlicher Reaktionen sowohl im Verdauungstrakt als auch in den Blutgefäßen vorbeugen kann.

 

Sellerie wirkt auch gegen Krebs

Der hohe Gehalt an Apigenin, einem hellgelben Pflanzenfarbstoff aus der Gruppe der Flavone, ist laut Studien für das Stoppen und die Eindämmung von Krebszellen (v.a. Brust, Darm und Lunge) verantwortlich. Beispielsweise konnte Prof. Salman Hyder mit seinem Team von der University of Missouri belegen, dass Apigenin das Fortschreiten von Brustkrebs nicht nur stoppen, sondern die Tumore sogar schrumpfen lassen kann.



 

Sellerie ideal zum Abnehmen

Sellerie entschlackt, hilft dabei überschüssiges Wasser aus Geweben zu entfernen und gehört zu den kalorienärmsten Gemüsesorten, deshalb ist es sehr hilfreich beim Abnehmen. Übrigens bringen 100g gerade einmal 15 Kalorien. Denn die Knolle besteht hauptsächlich aus Wasser.

Literatur:

Zhou K, Wu B, Zhuang Y, Ding L et al. Chemical constituents of fresh celery. Zhongguo Zhong Yao Za Zhi. Juni 2009;34(12):1512-5,

R. R. Ruela-de-Sousa, G. M. Fuhler u. a.: Cytotoxicity of apigenin on leukemia cell lines: implications for prevention and therapy. In: Cell death & disease. Band 1, 2010, S. e19,

l-Howiriny T, Alsheikh A, Alqasoumi S et al. Gastric antiulcer, antisecretory and cytoprotective properties of celery (Apium graveolens) in rats. Pharm Biol, Juli 2010; 48(7):786-93.

Ovodova RG, Golovchenko VV, Popov SV et al. Chemical composition and anti-inflammatory activity of pectic polysaccharide isolated from celery stalks. Food Chemistry, Volume 114, Issue 2, 15 Mai 2009, Pages 610-615.

Ali Esmail Al-Snafi. The Pharmacology of Apium graveolens. A Review, International Journal for Pharmaceutical Research Scholars, ISSN No: 2277 – 7873

S.HIRSCH, F. GRÜNBERGER: Die Kräuter in meinem Garten (2012) Freya Verlag

Latest News

Das Heidekraut: eine vergessene Heilpflanze mit vielfältiger Wirkung

Die Wirkung der Heilpflanze Heidekraut ist etwas in Vergessenheit geraten. Dabei wirkt sie harntreibend, blutreinigend und entzündungshemmend. Das Heidekraut wächst...

Karibik, Mittel- und Südamerika: Starker Ausbruch von Dengue-Fieber

Mittel- und Südamerika sowie die Karibik erleben 2019 einen massiven Ausbruch von Dengue-Fieber. Reisende sollten Mückenschutz und passende Kleidung gegen das Dengue-Virus benutzen. Mittel- und Südamerika...

RSV-Impfstoff soll vor RSV-Infektion und Erkrankungen der Atemwege schützen

Erkrankungen der Atemwege durch eine RSV-Infektion treten weltweit bei Millionen Kleinkindern auf. Davor soll ein neuer RSV-Impfstoff zukünftig besser schützen. Eine RSV-Infektion mit dem Respiratory Syncytial...

Rheuma und Übergewicht: Wirkung der Medikamente beeinträchtigt

Aktuelle Studienergebnisse zu Rheuma-Erkrankungen und Übergewicht zeigen, dass zu viel Körperfett die Wirkung von Medikamenten hemmen kann. Menschen mit starkem Übergewicht erkranken nicht nur häufiger an...

Aluminiumaufnahme über die Haut und aus der Nahrung reduzieren

Eine bedenkliche Aluminiumaufnahme, die dem Körper schadet, kann über die Haut und aus der Nahrung erfolgen. Eine Reduzierung minimiert die Gesundheitsrisiken. Wir Menschen können aus verschiedenen Quellen...

More Articles Like This