Schüßler Salze für Ihr Kleinkind

0

Schüßler Salze eignen sich besonders zur Krankheitsprophylaxe bzw. zur Begleitung einer gesunden körperlichen Entwicklung bereits ab dem Kleinkindalter.

Viele Mütter geben ihren Kindern gerne Schüßler Salze und schätzen die Empfehlungen, die sie zu diesem Thema in ihrer Apotheke bekommen. Wenn es um Kinder geht, gilt vor allem: rechtzeitig dem entsprechenden Hinweis auf einen Arztbesuch Folge leisten, wenn Ihnen Ihr Apotheker dazu rät!

Kinder spüren, dass sie Schüßler Salze brauchen und neigen manchmal dazu, ihr Pensum recht rasch einzunehmen, was manche Mutter direkt erschreckt. Das ist jedoch vollkommen unbegründet, denn die Kinder hören damit auf, wenn sie genug genommen haben.

Sie können Ihrem Kind unbesorgt mehrmals am Tag die Schüßler Salze hinstellen und es wird daraus nehmen, bis sein Bedarf gedeckt ist. In der Regel wird das Kind nach 1-2 oder 3 Tagen die Einnahme auf die empfohlene Menge zurücknehmen.

Will das Kind dann einige Tage keine Schüßler Salze einnehmen, sollten Sie Ihr Kind nicht zur Einnahme zwingen, sondern sein Gespür akzeptieren. Die individuell abgestimmte Anzahl der Tagesmenge an Schüßler Salzen können Sie in der Beratung bei Ihrem Apotheker erfragen.

 

Blasse Kinder, gesunder Knochenaufbau

Ist Ihr Kind blass? Die wächserne Blässe im Gesicht zeigt einen Bedarf an Nr. 2 an. Für Kinder ist dieser Mineralstoff für die Blutbildung und den Eiweiß- und Knochenaufbau überaus wichtig. Vor allem Kleinkinder sollten die Nr. 2 regelmäßig einnehmen, weil sie damit in ihrem Knochenaufbau und gesamten Wachstum unterstützt werden.

Blasse Kinder:

  • Nr. 2 Calcium phosphoricum – 5–7 Stück/Tag

 

Wachstum und Knochenaufbau:

Um den Knochenaufbau und das Wachstum zu begleiten eignet sich folgende Mischung ganz besonders:

  • Nr. 2 Calcium phosphoricum – 5 bis 7 Stück/Tag
  • Nr. 22 Calcium carbonicum – 5 bis 7 Stück/Tag

 

Bei Wachstumsschmerzen zusätzlich die betroffenen Gelenke regelmäßig mit einer Schüßler Creme eincremen. Kinder haben regelrechte Wachstumsschübe, sehr oft nach Krankheiten. Beobachtet wird auch, dass sie zuerst Gewicht zulegen, dann kommt das Längenwachstum und das wiederholt sich einige Male.

Stärkung Knochenaufbau:

Diese Mischung unterstützt schwächliche Kinder:

  • Nr. 1 Calcium fluoratu – 3 Stück/Tag
  • Nr. 2 Calcium phosphoricu – 5 Stück/Tag
  • Nr. 7 Magnesium phosphoricu – 5 Stück/Tag
  • Nr. 11 Silice – 3 Stück/Tag
  • Nr. 22 Calcium carbonicum – 5 Stück/Tag

 

 

Schürfwunden, kleine Verletzungen

Bei einer Verletzung unbedingt zuerst die Wunde sanft mit lauwarmem Wasser reinigen und desinfizieren. Im Akutfall von Nr. 3 Ferrum phosphoricum eine Tablette nach der anderen im Mund zergehen lassen. Nr. 3 wird als „Mittel der Ersten Hilfe“ bezeichnet. Es wirkt blut- und schmerzstillend. Um ein rasches Austrocknen der Wunde zu verhindern, wird im akuten Bedarf ein Brei hergestellt.

„Erste Hilfe“

Als Brei und zur Einnahme!

  • Nr. 3 Ferrum phosphoricum – 1 Tablette alle 5 Minuten, bis die Schmerzen abgeklungen sind.

 

Zubereitung eines Schüßler-Breis: Je nach Größe der zu behandelnden Fläche 10 – 20 – 30 Tabletten mit wenig lauwarmem Leitungswasser zu einem dicken Brei verrühren. Diesen reichlich auftragen und mit einer Frischhaltefolie abdecken. Nach ca. 20 Minuten den Brei sanft mit lauwarmem Wasser wieder abwaschen.

 

Blutergüsse

Wenn ein Bluterguss entsteht, dann hat sich Ihr Kind vorher ordentlich gestoßen, was natürlich schmerzhaft ist. Hier ist wieder das „Erste-Hilfe- Mittel“ Nr. 3 dran, davon eine Tablette nach der anderen einnehmen. Hat sich ein Bluterguss gebildet, dann kommt Nr. 11 Silicea zur Anwendung. Äußerlich einen Brei auftragen und gleichzeitig 1 Tablette nach der anderen von Nr. 11 einnehmen, baut den Bluterguss rasch wieder ab:

Bluterguss:

  • Nr. 11 Silicea – 10 Stück/Tag

 

Den Brei bei Bedarf mehrmals hintereinander mit den angeführten Schüßler-Salzen auflegen.

 

„Mein Kind fängt „alles“ auf! Wie kann ich seine Abwehrkräfte stärken?“

Die angeführten Schüßler Salze sollten einige Zeit gegeben werden, damit sich die allgemeine Abwehrkraft Ihres Kindes verbessert.

Abwehrkräfte stärken

Grundmittel

  • Nr. 3 Ferrum phosphoricum: 3 – 5 – 7 Stück/Tag je nach Alter (siehe Einleitung)

 

Stabilität und Abwehrkräfte für Ihr Kind

  • Nr. 2 Calcium phosphoricum – 5 Stück/Tag
  • Nr. 3 Ferrum phosphoricum – 5 bis 7 Stück/Tag

 

Für schwache Kinder

  • Nr. 2 Calcium phosphoricum – 5 Stück/Tag
  • Nr. 3 Ferrum phosphoricum – 5 Stück/Tag
  • Nr. 4 Kalium chloratum – 5 Stück/Tag
  • Nr. 21 Zincum chloratum – 3 Stück/Tag

 

 

„Welches Schüßler Salz soll ich bei Fieber geben?“

In der Biochemie nach Dr. Schüßler wird zwischen dem sogenannten „leichten Kinderfieber“ bis 38,8° C und dem „hohen Fieber“ unterschieden. Alle Kinderkrankheiten beginnen zunächst mit dem leichten Kinderfieber. Nr. 3 Ferrum phosphoricum ist dafür das Mittel der Wahl. Davon 1 Tablette nach der anderen einnehmen lassen, bis das Fieber gesunken ist.

Bei „hohem Fieber“ über 38,8°C ist sehr bald der Kinderarzt zu holen, weil der Kreislauf des Kindes belastet ist. In diesem Fall ist Nr. 5 Kalium phosphoricum das Mittel der Wahl. Die Anwendung von beiden Nummern in raschem Wechsel ist ebenso empfehlenswert.

Fieber

Für alle, die unsicher sind, beide Nummern mischen und verabreichen:

  • Nr. 3 Ferrum phosphoricum – für Fieber bis 38,8°C: 1 Tablette nach der anderen
  • Nr. 5 Kalium phosphoricum – für hohes Fieber (ARZT): 1 Tablette nach der anderen

 

 

„Mein Kind schläft so schwer ein!“

Auch wenn Ihr Kind gesund ist, seine Zähne bekommt oder gar einen aufregenden Kinderfilm gesehen hat, es gibt viele Gründe, warum Kinder abends nicht ins Bett gehen wollen! Sensible Kinder haben manchmal Probleme, wenn es um die Eingewöhnung in den Kindergarten geht. Im Kindergarten ist jeder Tag aufregend, vielleicht war auch der Nachmittag am Spielplatz besonders ausgelassen? Eine Geburtstagsfeier oder gar die bevorstehende Urlaubsreise, das alles kann Kinder derart beschäftigen, dass sie am Abend nur schwer zur Ruhe kommen. Nach dem Abendessen die Schüßler Salze Nr. 2 und Nr. 7 als Mischung einnehmen lassen, das Kind wird sich entspannen und leichter Ein-und Durchschlafen.

Einschlafen

  • Nr. 2 Calcium phosphoricum – 5 Stück/Tag
  • Nr. 7 Magnesium phosphoricum – 5 Stück/Tag

 

Für besonders unruhige und sensible Kinder, die jedes kleinste Geräusch wahrnehmen:

  • Nr. 2 Calcium phosphoricum – 5 Stück/Tag
  • Nr. 7 Magnesium phosphoricum – 5 Stück/Tag
  • Nr. 14 Kalium bromatum – 3 Stück/Tag
  • Nr. 21 Zincum chloratum – 3 Stück/Tag

 

Als Alternative kann Zell Calmin eingesetzt werden, da hier die richtige Mischung von 6 Schüßler Salzen in jeder Tablette enthalten ist. Zell Calmin nach der letzten Mahlzeit wie im Beipacktext beschrieben, einnehmen.

 

„Mein Sohn muss wegen Phimose operiert werden!“

Knaben werden vor Beginn der Schulzeit operiert. Natürlich ist es keine große Operation, aber man kann dem Kind u.U. die Operation und viele Schmerzen ersparen, wenn es die Schüßler Salze rechtzeitig bekommt, einen Versuch ist es jedenfalls wert.

Phimose

  • Nr. 1 Calcium fluoratum – 10 Stück/Tag

 

Vor allem als Cremegelmischung in der Apotheke mischen lassen:

  • Nr. 1 Calcium fluoratum – 10 Stück/Tag
  • Nr. 3 Ferrum phosphoricum – 5 Stück/Tag
  • Nr. 5 Kalium phosphoricum – 5 Stück/Tag
  • Nr. 8 Natrium chloratum – 5

 

Den Penis täglich zweimal mit der angeführten Cremegelmischung eincremen und dem Kind mit den angegebenen Schüßler Salzen Sitz-, oder Vollbäder machen lassen. Die angegebene Stückzahl reicht für jeweils 1 Sitzbad, für Vollbäder die doppelte Menge nehmen.

Fazit. So gibt es viele Möglichkeiten, wie Schüßler Salze tagtäglich hilfreich eingesetzt werden können, ein Buchtipp dazu: „Schüßler Salze – Ratgeber für Mutter und Kind“. Von der Schwangerschaft bis zum 6. Lebensjahr erhalten Sie wertvolle Tipps für Sie und Ihr Kind, erschienen im FST-Verlag.

Share.

About Author

Mag. pharm. Susana Niedan-Feichtinger

Mag. pharm. Susana Niedan-Feichtinger Susana Niedan-Feichtinger - Pharmazierstudium an der Universität Wien. Seit 1987 selbständige Apothekerin im Pinzgau im Land Salzburg. Geschäftsführerin der Adler Pharma, seit der Gründung im Jahr 2000. 2001 Gründungsmitglied der Gesellschaft für Biochemie nach Dr. Schüßler und Antlitzanalyse (GBA), stellvertretende Vorsitzende. Seit 2005 Ausbilderin und Referentin der GBA, hält Ausbildungskurse für Mineralstoffberater und bildet Ausbilder im Rahmen der GBA aus. Autorin zahlreicher Schüßler Fach– und Sachbücher im Haug- und Trias Verlag. Mag. pharm. Susana Niedan-Feichtinger Brucker Bundesstraße 25 A A – 5700 Zell am See, Österreich Tel.: 0043/(0)6542/55044 Fax: DW 4 E-Mail: susana.nf@schuessler-mineralstoffe.at

Comments are closed.