Psoriasis vulgaris und Vitamin-D-Mangel

0

Patienten mit mittelschwerer und schwerer Psoriasis vulgaris haben häufig Vitamin-D-Mangel, der mit der Krankheitsaktivität zusammenhängt.

Mit Hilfe der UV-B-Strahlung kann unser Körper in der Haut Vitamin D bilden, dass dann über den Blutkreislauf dem gesamten Organismus zur Verfügung gestellt wird und vielfältig Aufgaben zu erfüllen. Dazu gehören unter anderem der Knochenaufbau, die Unterstützung von Gelenken und Muskeln, die Reduktion von Entzündungen und positiver Einfluss bei der Entwicklung von Immunzellen. In einer aktuellen Studie haben Forscher nun 141 Patienten mit mittelschwerer und schwerer Psoriasis vulgaris untersucht und die Konzentration von 25-OH-Vitamin-D3 im Blut – der Speicherform von Vitamin D im Körper – mit 62 gesunden Kontrollpersonen vergleichen.

 

Vitamin-D-Mangel bei Psoriasis vulgaris

Dabei zeigte sich, dass die Patienten mit Psoriasis vulgaris eine geringere 25-OH-Vitamin-D3-Konzentration im Blut hatten als die gesunden Probanden der Kontrollgruppe. Weiters konnte auch ein Zusammenhang zwischen der Konzentration und dem sogenannten PASI-Wert – Psoriasis Area and Severity Index – entdeckt werden. Der PASI-Wert gibt Auskunft über den Schweregrad der Psoriasis vulgaris. Der Zusammenhang konnte allerdings nur für Patienten mit Psoriasis vulgaris, also ohne Gelenk-Beteiligung, hergestellt werden, bei Patienten mit Psoriasis-Arthritis war das nicht der Fall.

Die Studie verdeutlicht, dass Patienten mit Psoriasis vulgaris einen geringeren Vitamin-D-Spiegel haben als gesunde Personen. Der Vitamin-D-Mangel hängt demnach auch mit der Krankheitsaktivität zusammen. Die Studienautoren empfehlen, dass die Patienten im Sinne einer Optimierung ihres Therapiemanagements regelmäßig ihren Vitamin-D-Status von ihrem behandelnden Arzt überprüfen lassen sollten.

 

Häufig Vitamin-D-Mangel in der Bevölkerung

Allgemein ist der Vitamin D-Status bei erwachsenen Menschen in den deutschsprachigen Ländern oft nicht ausreichend hoch. Aufgrund der zahlreichen Angriffspunkte von Vitamin D sollte eine ausreichende Versorgung der gesamten Bevölkerung angestrebt und Vitamin-D-Mangel vermieden werden.

Literatur:

Mattozzi C, Paolino G, Salvi M, et al. Correlation between plasmatic levels of Vitamin D and PASI score: our experience and mini-review of the literature. G Ital Dermatol Venereol. November 2017. doi:10.23736/S0392-0488.17.05622-X.

Share.

About Author

MEDMIX Online-Redaktion

Blick in den Newsroom der MEDMIX Print- und Onlineredaktion in Zusammenarbeit mit AFCOM – Verlag und Medienproduktionen.

Comments are closed.