Nobelpreis für Immuntherapie-Krebsforschung

0

Prof. Dr. James P. Allison und Prof. Dr. Tasuku Honjo erhalten den diesjährigen Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für ihre Immuntherapie-Krebsforschung.

Der US-amerikanische Wissenschaftler Prof. Dr. James P. Allison vom MD Anderson Cancer Center der University of Texas und der japanische Wissenschaftler Prof. Dr. Tasuku Honjo werden mit dem diesjährigen Nobelpreis für Physiologie oder Medizin ausgezeichnet, alle Nobelpreise werden traditionell am 10. Dezember überreicht, dem Todestag von Alfred Nobel.

Der Nobelpreis für Physiologie oder Medizin wird derzeit mit insgesamt 870.000 Euro beziehungsweise neun Millionen schwedischen Kronen honoriert. Allison Honjo bekommen ihn “for their discovery of cancer therapy by inhibition of negative immune regulation.” Der Nobelpreis ist bekanntlich eine seit 1901 jährlich vergebene wissenschaftliche Auszeichnung des schwedischen Erfinders und Industriellen Alfred Nobel in verschiedenen Forschungsbereichen – Physik, Chemie, Physiologie oder Medizin, Literatur und für Friedensbemühungen. Dabei werden die Zinsen von Nobels Vermögen zu fünf gleichen Teilen aufgeteilt.

Nobel prize

Der 70-Jährige US-amerikanische Immunologe James „Jim“ Patrick Allison befasst sich in seiner aktuellen Arbeit mit einer Schwächung der Abwehrkräfte unseres Immunsystems durch sogenannte Regulatorische T-Zellen, die unter anderem die Funktion haben, die Aktivierung des Immunsystems zu unterdrücken , die Selbsttoleranz des Immunsystems zu regulieren und der Entstehung von Autoimmunkrankheiten entgegenzuwirken.

Der 76-jährige japanische Immunologe Tasuku Honjo ist spezialisiert für die Erforschung neuen immunologischer Krebstherapien, die vor allem auch der Entwicklung der neuesten Checkpoint-Inhibitoren vorangegangen sind.

Seit übere 100 Jahren versuchen Forscher, das körpereigen Immunsystem für einen erfolgreichen Kampf gegen Krebs einzusetzen. Doch bis zu den bahnbrechenden Entdeckungen der beiden diesjährigen Preisträger war der Fortschritt in der klinischen Entwicklung eher bescheiden. Die neuen Therapieoptionen mit Checkpoint-Inhibitoren hat die Krebsbehandlung in den letzten Jahren revolutioniert und die Art und Weise, wie man Krebs behandeln kann, grundlegend verändert.

Allison und Honjo versuchen mit ihren Forschungen verschiedene Strategien zu kombinieren, um das Immunsystem zu bremsen, mit dem Ziel, Tumorzellen noch effizienter zu vernichten. Zahlreiche Studien zu Therapien mit Checkpoint-Inhibitoren werden derzeit gegen diverse Krebsarten durchgeführt.

Share.

About Author

MEDMIX Online-Redaktion

Blick in den Newsroom der MEDMIX Print- und Onlineredaktion in Zusammenarbeit mit AFCOM – Verlag und Medienproduktionen.

Comments are closed.