Nährstoffe für Sportler auch im Spitzensport ein wichtiges Thema

Alle notwendigen Nährstoffe in einer ausgewogenen Ernährung sind die wichtigen Erfolgsfaktoren. © CLIPAREA l Custom media / shutterstock.com

Alle notwendigen Nährstoffe in einer ausgewogenen Ernährung sind die wichtigen Erfolgsfaktoren. © CLIPAREA l Custom media / shutterstock.com

Richtig essen und trinken sowie die Aufnahme wichtiger Nährstoffe wie Kohlenhydrate, Magnesium und Kalium sind für die Leistung der Sportler sehr wichtig.

Unter dem Strich sollten Sportler auf die richtigen Nährstoffe achten. Zudem sollten sie sich ausgewogen essen und trinken. Das bringt richtig gemacht mehr Leistung und ist heutzutage ein großes Thema im Spitzensport, das gilt natürlich auch für Fussball. Früher gingen Fußballer noch mit Durst auf das Spielfeld, da man glaubte: Wer wenig trinkt, schwitzt wenig und verliert weniger wichtige Mineralstoff-Eiweiß. Doch genau das Gegenteil ist richtig. Heute weiss man: Die Spieler müssen nicht trocken sein, wenn sie mit dem Kicken beginnen. Denn ausreichend trinken und essen machen fit.

Schon für die alten Griechen war klar, dass Leistung und Erfolg durch den Magen gehen, auch beim Sport wie der seinerzeitigen Olympiade. Mittlerweile wurde vielfach wissenschaftlich bestätigt, dass die richtig zugeführten Nährstoffe ein bedeutender Teil der Leistungsfähigkeit der Spieler ausmachen. Das gilt natürlich auch für Fussball.

 

Warum Kohlenhydrate sehr wichtige Nährstoffe für Sportler sind

Unter dem Strich kann man Leistungsschwächen, Probleme beim Muskelaufbau sowie chronische Entzündungsprozesse gezielt ernährungstherapeutisch behandeln. Für die Leistungsfähigkeit von Sportlern sind allerdings vor allem die Kohlenhydrate wichtige Nährstoffe. Denn diese Kraftstoffe sind in vielerlei Hinsicht sehr bedeutend. Und zwar sowohl vor, während und nach einem Wettkampf oder Spiel sollte man mit Kohlenhydrate die Energiespeicher füllen. Für sportliche Höchstleistungen sind aber auch die richtigen Getränke notwendig. Damit werden Flüssigkeitsverluste ausgeglichen, weiters dienen sie als Kühlmittel.

Jedenfalls haben die Kohlenhydrate in der Sporternährung aufgrund einer Reihe von Besonderheiten zu Recht große Aufmerksamkeit erhalten. Dies betrifft einerseits ihrer Rolle bei der Leistungsfähigkeit. Andererseits sind sie auch für die Anpassung an das Training wichtig.

Erstens ist die Größe der Kohlenhydratspeicher des Körpers relativ begrenzt. Man kann das jedoch täglich durch Nahrungsaufnahme akut beeinflussen. Das gilt sogar für eine einzige Trainingseinheit.

Zweitens stellen Kohlenhydrate einen wichtigen Brennstoff für das Gehirn und das zentrale Nervensystem dar. Zudem sind sie vielseitige Nährstoffe für die Leistung der Muskel der Sportler. Sie können das Training über einen großen Intensitätsbereich unterstützen (anaeroben und auch oxidativ). Und zwar selbst bei höchsten Intensitäten.

 

Magnesium und Kalium für die Muskulatur

Auf Vitamine und Mineralstoffe kommt es sehr an. So werden B-Vitamine, Magnesium und Kalium im Energiestoffwechsel von Muskel- und Nervenzellen gebraucht. Magnesium schützt darüber hinaus vor Muskelkrämpfen, unterstützt die Elektrolytbalance und kann helfen, Müdigkeit und Erschöpfung zu reduzieren.

Der Kaliumstoffwechsel steht wiederum in engem Zusammenhang mit jenem von Magnesium. Kalium ist ebenfalls für die gesunde Funktion des Nervensystems von Bedeutung und trägt weiters zu einer normalen Muskelfunktion und zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks bei.

Im Grunde genommen gehören jedenfalls Magnesium und Kalium zu den wichtigsten Mineralstoffen für die Muskulatur. Denn die beiden Nährstoffe regulieren das Zusammenziehen und Entspannen des Muskels. Eine tägliche Zufuhr an Magnesium und Kalium unterstützt daher eine normale Muskelfunktion.


Literatur:

Pohl A, Schünemann F, Bersiner K, Gehlert S. The Impact of Vegan and Vegetarian Diets on Physical Performance and Molecular Signaling in Skeletal Muscle. Nutrients. 2021 Oct 29;13(11):3884. doi: 10.3390/nu13113884. PMID: 34836139; PMCID: PMC8623732.

Macuh M, Knap B. Effects of Nitrate Supplementation on Exercise Performance in Humans: A Narrative Review. Nutrients. 2021 Sep 13;13(9):3183. doi: 10.3390/nu13093183. PMID: 34579061; PMCID: PMC8465461.

Moro T, Tinsley G, Longo G, Grigoletto D, Bianco A, Ferraris C, Guglielmetti M, Veneto A, Tagliabue A, Marcolin G, Paoli A. Time-restricted eating effects on performance, immune function, and body composition in elite cyclists. A randomized controlled trial. J Int Soc Sports Nutr. 2020 Dec 11;17(1):65. doi: 10.1186/s12970-020-00396-z. PMID: 33308259; PMCID: PMC7733258.

Hlinský T, Kumstát M, Vajda P. Effects of Dietary Nitrates on Time Trial Performance in Athletes with Different Training Status: Systematic Review. Nutrients. 2020 Sep 8;12(9):2734. doi: 10.3390/nu12092734. PMID: 32911636; PMCID: PMC7551808.

Martínez-Sanz JM, Menal-Puey S, Sospedra I, Russolillo G, Norte A, Marques-Lopes I. Development of a Sport Food Exchange List for Dietetic Practice in Sport Nutrition. Nutrients. 2020 Aug 11;12(8):2403. doi: 10.3390/nu12082403. PMID: 32796764; PMCID: PMC7468869.

Vitale K, Getzin A. Nutrition and Supplement Update for the Endurance Athlete. Review and Recommendations. Nutrients. 2019 Jun 7;11(6):1289. doi: 10.3390/nu11061289. PMID: 31181616; PMCID: PMC6628334.

Thomas DT, Erdman KA, Burke LM. American College of Sports Medicine Joint Position Statement. Nutrition and Athletic Performance. Med Sci Sports Exerc. 2016 Mar;48(3):543-68. doi: 10.1249/MSS.0000000000000852. Erratum in: Med Sci Sports Exerc. 2017 Jan;49(1):222. PMID: 26891166.

Die mobile Version verlassen