Mediterrane Küche gegen Psoriasis

0

Die Mediterrane Küche scheint schützende Effekte gegen Psoriasis zu haben, als Grund vermuten Forscher entzündgungshemmende Nahrungsbestandteile.

Die Mediterrane Küche scheint bei Franzosen schützende Effekte gegen Psoriasis zu bieten. Dieses vielversprechende Ergebnis zeigte unlängst eine internetbasierte Kohortenstudie. Die Daten dazu kamen vom sogenannten NutriNet-Santé-Projekt. Dabei handelt es sich um ein Onlineportal, auf dem französisch-sprechende Menschen regelmäßig Angaben zu Gesundheit, Lifestyle nebst Ernährung machen. Dabei wurden auch Fragen zu Psoriasis und anderen Hauterkrankungen gestellt. Mehr als 3500 Personen litten an einer Dermatose, 878 an einer schweren Psoriasis. Die Kriterien für die Mediterrane Küche wurde nach dem sogenannten MEDI-LITE-Score bewertet.

 

Mediterrane Küche und seine positiven Effekte

Dass die mediterrane Küche einen positiven Einfluss auf den Körper hat, ist bestens bekannt. Beispielsweise weiss man mittlerweile, dass sie bei Menschen mit Herz- und Kreislauf-Erkrankungen die Sterblichkeit senken kann. Aktuelle Studienergebnisse zeigen zudem verschiedene positive Effekte beim Älter werden.

Die Mediterrane Küche wird auch als Mittelmeerkost, Mittelmeer-Diät, Mittelmeerküche, mediterrane Ernährung oder mediterrane Diät bezeichnet. Sie basiert auf einem sehr hohen Anteil an vegetarischen Nahrungsmitteln beziehungsweise Nahrungsbestandteilen. Daher bietet sie reichlich Gemüse, Salat, Obst und Nüssen sowie Olivenöl. Rotes Fleisch kommt seltener vor, stattdessen bevorzugen die Rezepte Fisch und Meeresfrüchte.

Mit vielen dieser Nahrungsmitteln reduziert die Mittelmeerküche die Aufnahme beispielsweise gesättigter Fettsäuren und Eisen. Pflanzliche Fette und beispielsweise auch Rotwein mit dem Inhaltsstoff Resveratrol bringen hingegen Effekte gegen Entzündungen.

 

Gegen Entzündungen bei Rheumaerkrankungen, entzündlichen Darmerkrankungen und Psoriasis

Im Grunde genommen scheint die Mediterrane Küche wegen seinen entzündungshemmenden Effekten günstige Auswirkungen auf entzündliche Erkrankungen haben. Wobei zu denen verschiedene Rheumaerkrankungen wie rheumatoide und Psoriasis-Arthritis, entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa sowie auch die Schuppenflechte, Psoriasis, zählen.

Literatur:

Phan et al. Association Between Mediterranean Anti-inflammatory Dietary Profile and Severity of Psoriasis: Results From the NutriNet-Santé Cohort. JAMA Dermatol. 2018 Sep 1;154(9):1017-1024. doi: 10.1001/jamadermatol.2018.2127.


Quelle: News releases & journal articles from the JAMA Network
https://jamanetwork.com/journals/jamadermatology/fullarticle/2687981

Share.

About Author

Dr. Reinhold Lautner

Comments are closed.