Katzenbesitzer – erhöhtes Risiko für Schizophrenie?

0

Katzenbesitzer aufgepasst: Katzen könnten das Risiko einer psychischen Erkrankung erhöhen. Schuld ist die so genannte Toxoplasmose.

Der aktualisierte und erweiterte Artikel ist hier zu finden:

https://www.medmix.at/toxoplasmose-katzenbesitzer/

Quelle: Fuller Torrey E., Simmons W., Yolken R.H. (2015) Is childhood cat ownership a risk factor for schizophrenia later in life? Schizophr Res. 165(1):1-2.

Share.

About Author

Dipl.-Ing. Alexandra Springler

Seit 2011 ist Dipl.-Ing. Alexandra Springler MEDMIX- und AFCOM-Mitarbeiterin. Nach Abschluss ihres Biotechnoligiestudiums ist sie nun in der Forschung tätig und absolviert zur Zeit ihr Doktorat.

Comments are closed.