HMB, Vitamin D und Proteine reduzieren die Sterblichkeit bei Patienten mit Herz- oder Lungenerkrankungen

HMB – Hydroxymethyl oder β-Hydroxy-β methylbutyrat als Molekül im Bild – hat sich bei älteren Erwachsenen bewährt: für Erhalt der Muskelkraft und Minimierung von Muskelverlust bei Bettlägrigkeit. © molekuul.be / shutterstock.com

HMB – Hydroxymethyl oder β-Hydroxy-β methylbutyrat als Molekül im Bild – hat sich bei älteren Erwachsenen bewährt: für Erhalt der Muskelkraft und Minimierung von Muskelverlust bei Bettlägrigkeit. © molekuul.be / shutterstock.com

Bei älteren, unterernährten Patienten mit Herz- oder Lungenerkrankungen halbierte die Gabe einer Nahrungsergänzung mit reichlich Proteine, HMB und Vitamin D die Sterberate.

Ergebnisse aus einer aktuellen klinischen Studie zeigen, dass ein spezialisiertes orales Nahrungsergänzungsmittel bei älteren unterernährten Patienten mit Herz-oder Lungenerkrankungen 90 Tage nach Hospitalisierung eine 50 Prozent niedrigere Sterberate bringt. Die Forscher schätzen, dass man einem von 21 Patienten mit Herz- oder Lungenerkrankungen mit dem spezialisierten Nahrungsergänzungsmittel helfen könnte. Das beweist schließlich, dass die untersuchte Nahrungsergänzung mit Proteine, HMB und Vitamin D  eine sehr effektive zusätzliche Behandlung darstellt.

Im Grunde genommen ist Unterernährung bei älteren Menschen sehr verbreitet. Wobei das einen großen Effekt auf unsere Gesundheit und unser Gesundheitssystem hat. Dabei unterschätzen die betroffenen Menschen, wie notwendig Muskelkraft und Muskelgesundheit für die Erholung vom Krankenhausaufenthalt und von der Krankheit selbst sind. Die richtige Ernährung ist eine wichtige Komponente und muss im Blickpunkt bleiben. Deswegen sind auch passende Ernährungsstrategien vor großer Bedeutung.

 

NOURISH-Studie zum spezialisierten Nahrungsergänzungsmittel mit hohem Gehalt an Proteinen, HMB und Vitamin D

Die NOURISH (Nutrition effect On Unplanned ReadmIssions and Survival in Hospitalized patients) Studie – eine der größten klinischen Ernährungsstudien ihrer Art – war eine prospektive, randomisierte, doppelblinde, Placebo-kontrollierte Studie. Ziel der Studie war, den Nachweis zu erbringen, dass orale Nahrungsergänzungsmittel Komplikationen, Mortalität und Rehospitalisierung bei unterernährten Patienten reduzieren können.

Die Teilnehmer der NOURISH-Studie umfassten 652 unterernährte Erwachsene im Alter von 65 oder mehr Jahren, die aufgrund von Herz- oder Lungenerkrankungen ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Die Forscher verglichen die Auswirkungen des spezialisierten Nahrungsergänzungsmittels mit hohem Proteingehalt (20 Gramm), der muskelerhaltenden Substanz HMB sowie Vitamin D mit einer Placebo-Behandlung. Endpunkt war die Rehospitalisierung oder der Tod innerhalb von 90 Tagen nach dem Verlassen des Krankenhauses.

Im Grunde genommen konnte sich das Stoffwechselprodukt der essentiellen Aminosäure L-Leucin HMB (β-Hydroxy-β methylbutyrat) bei älteren Erwachsenen seit längerem bewähren. Die Substanz hilft den Patienten, ihre Muskelkraft während des Alterns oder während einer Krankheit zu erhalten. HMB soll sogar den Muskelverlust während Bettlägrigkeit minimieren können.

Die Ergebnisse zeigten keine signifikanten Unterschiede zwischen den beiden Gruppen für den primären Endpunkt (z.B. kombiniert) der Rehospitalisierung oder den Tod. Allerdings zeigte die Untersuchung der Einzelkomponenten und zusätzliche Analysen:

Die NOURISH-Studie zeigt laut den Studienautoren deutlich, dass Nahrungsergänzungsmittel die Gesundheit positiv beeinflussen können. Für die Menschen, die an dieser Studie teilnahmen, die krank und unterernährt waren, waren diese Nahrungsergänzungsmittel entscheidend für das Überleben, weil sie halfen, Ihren Körper und vor allem ihre Muskeln in Funktion zu halten. Mehr Beweise brauchte es nicht, um den Standard zu ändern und den Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln als einen integralen Bestandteil in die Pflege zu integrieren – ähnlich wie Grippeimpfungen oder Aspirin – um älteren Menschen, die bereits an Mangelernährung oder chronischen Krankheiten leiden, zu helfen.

 

Unterernährung: eine häufige Erkrankung bei älteren Erwachsenen

Fast jeder zweite ältere Erwachsene zeigt bei der Einlieferung in ein Spital Anzeichen von Unterernährung. Viele Erwachsene können nicht einmal erkennen, dass sie unterernährt sind. Sie haben normales Gewicht oder sogar leichtes Übergewicht, haben aber eine geringe Muskel- oder (fettfreier) Körpermasse.

Der Verlust von Muskeln, Kraft und Energie kann bei unterernährten Patienten sowie bei Patienten mit Herzinfarkt oder Lungenentzündung die Folgen verschlimmern. Andere Studien haben gezeigt, dass Unterernährung das Risiko von Komplikationen und Rehospitalisierungen und sogar die Sterblichkeit erhöhen kann.

Die NOURISH-Studie baute auf bestehende Forschungen auf, die die Rolle der Nahrungsergänzungsmittel für die Gesundheit der Patienten aufzeigten. Dies reichte von der Wiederherstellung der Muskelmasse bis zur Hilfe bei der Erholung von der Krankheit und von der Zeit im Krankenhaus. Die Nährstoffe in dem Nahrungsergänzungsmittel in der Studie – Proteine, HMB und Vitamin D – sind wichtige Komponenten bei der Reparatur und dem Wiederaufbau von Muskeln während der Genesung von Krankenhausaufenthalt und Krankheit.


Literatur:

Marshall RN, Smeuninx B, Morgan PT, Breen L. Nutritional Strategies to Offset Disuse-Induced Skeletal Muscle Atrophy and Anabolic Resistance in Older Adults. From Whole-Foods to Isolated Ingredients. Nutrients. 2020 May 25;12(5):1533. doi: 10.3390/nu12051533. PMID: 32466126; PMCID: PMC7284346.

Deutz NE, Matheson EM, Matarese LE, Luo M, Baggs GE, Nelson JL, Hegazi RA, Tappenden KA, Ziegler TR; NOURISH Study Group. Readmission and mortality in malnourished, older, hospitalized adults treated with a specialized oral nutritional supplement. A randomized clinical trial. Clin Nutr. 2016 Feb;35(1):18-26. doi: 10.1016/j.clnu.2015.12.010. Epub 2016 Jan 18. PMID: 26797412.

Die mobile Version verlassen