Hitzeschutz bei hohen Temperaturen: So behält man einen kühlen Kopf

0

Bei Temperaturen weit über 30 Grad ist Hitzeschutz dringend notwendig. Einige einfache Tipps für einen kühlen Kopf machen an heißen Tagen die Hitzewelle erträglicher.

Verschiedene Verhaltensregeln können dabei helfen, dass man auch bei steigenden Temperaturen kühlen Kopf. Im Grunde genommen kann bei Temperaturen über 30 Grad der effektive Hitzeschutz sogar lebensnotwendig sein.

Dabei leiden vor allem ältere und kranke Menschen unter der starken Hitze. Die Kombination mit der Einnahme von Medikamenten wie Schlaf-, Beruhigungs- sowie starke Schmerzmittel kann den Flüssigkeitshaushalt zusätzlich destabilisieren. Deshalb heißt es gerade bei großer Hitze: trinken, trinken und nochmals trinken.

Übrigens sollte man grundsätzlich körperliche Anstrengung in der Hitze tunlichst vermeiden. Um Sport oder wichtige Erledigungen zu machen, sollte man eher die kühleren Morgen- und Abendstunden nutzen. Am Tag bei großer Hitze ist Ausruhen angesagt, sofern das möglich ist.

 

Reichlich Flüssigkeit aufnehmen

Bekanntlich besteht der menschliche Organismus zu rund 60% aus Wasser. Wir werden erst durstig, wenn unser Körper bereits viel Flüssigkeit verloren hat. Deshalb muss gerade bei Hitze sehr viel trinken. Am besten über den Tag verteilt zwei bis drei Liter.

Jedenfalls müssen wir Wasser aufnehmen, denn es muss genügend Wasser im Körper verbleiben. Denn das Wasser verhindert die Austrocknung des Körpers und ersetzt die Flüssigkeit, die man durch Schwitzen verliert. Wasser trinken hilft uns auch beim Auswaschen der Giftstoffe bis zur Verdauung. Unter dem Strich benötigen wir das Wasser für fast alle Funktionen in unserem Organismus.

Ideal sind kühles Wasser, ungesüsste Tees oder verdünnte Fruchtsäfte. Auch kalte Suppen helfen den Flüssigkeits- und Elektrolytverlust durch das Schwitzen auszugleichen. Hände weg von Alkohol und Koffein – das belastet den Kreislauf zusätzlich.

 

Was Wasser alles kann

Übrigens öffnet lauwarmes Wasser die Poren. Dann kann der Körper besser Wärme abgeben. Hingegen bringen einen kalte Duschen nur noch mehr ins Schwitzen. Denn dadurch ziehen sich die Blutgefäße zusammen und die Wärme kann wiederum schlechter entweichen.

Schließlich kühlt auch verdunstendes Wasser. Deswegen macht es sehr viel Sinn, immer wieder das Gesicht, die Arme, die Beine und die Füße mit Wasser zu besprühen. Das ist vor allem auch für ältere Menschen eine gute Abkühlung und ein wichtiger Tipp.  Erfrischung bringen auch kalte Umschläge und Fußbäder. Im Grunde genommen schwitzen Ältere weniger als Jüngere, wodurch ihre Körpertemperatur schlechter reguliert wird.

 

Tipps, damit es Zuhause kühl ist

Unter dem Strich bedeutet Hitzeschutz auch, dass man die Hitze draußen lässt. Deswegen sollte man untertags Vorhänge, Jalousien und Fensterläden schließen und morgens und abends gut durchlüften lassen. Das Schlafen bei offenem Fenster ist sehr empfehlenswert.

Wenn man zuhause die frisch gewaschene Wäsche aufhängt, kann das ebenfalls für Abkühlung sorgen. Denn beim Trocknen verdunstet Wasser, was wiederum gut fürs Raumklima ist.

 

Hitzeschutz im Freien: Sonne meiden

Wenn der Körper heiß läuft, kann es zu einem Sonnenstich und Hitzschlag kommen. Gefährliche Warnsignale dafür sind Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Schlappheit, ein trockener Mund sowie Krämpfe in Armen oder Beinen. Dann ist rasches Handeln gefragt.

Betroffene sollten sich umgehend einen kühlen Platz im Schatten such. In aufrechter Sitzhaltung mit aufrechtem Kopf und Oberkörper sollten sie dann ausreichend viel trinken. Hilfreich zur Kühlung sind auch feuchte Tücher auf der Stirn und dem Oberkörper. Wenn allerdings kurzer Zeit keine Besserung eintritt, muss man schleunigst die Rettung rufen.

Keinesfalls darf man Kinder oder Tiere alleine im Auto zurücklassen. Denn wenn das Fahrzeug in der prallen Sonne parkt, können die Temperaturen innerhalb weniger Minuten auf 70 Grad ansteigen. Hierzu hört man immer wieder von tragischen Fällen bis hin zu Todesopfern.

Schließlich kann man sich auch an öffentlichen Orte mit Klimaanalage (Kino, Einkaufszentrum, Geschäfte etc.) abkühlen. Solche Phasen im Kühlen sind ein wertvoller Hitzeschutz und bringen dem Körper eine erhebliche Erleichterung.

Quellen:

Harvard Medical School

Rotes Kreuz

Share.

About Author

Ann-Marie Nüsslein

MEDMIX-Redaktion, AFCOM Digital Publishing Team

Comments are closed.