Hausmittel Flohsamen – winzige Samen mit großer Wirkung

0

Bei Reizdarm, Verstopfung, Blähungen, Durchfall, bei der Darmreingigung sowie der Darmsanierung kann das Hausmittel Flohsamen gegen die Beschwerden helfen.

Die Flohsamen gelten als kleines Hausmittel mit einer großen Wirkung. Unter dem Strich bezeichnet man als Flohsamen die Samen zweier verschiedenen Wegericharten. Dabei haben sie ihren Namen ihrer winzigen Größe zu verdanken, die an Flöhe erinnern. Außerdem „springen“ die Samen, wenn sie sich vom Fruchtstand der Pflanze lösen.

Bereits im 1. Jahrhundert erwähnte Dioskurides den gesundheitlichen Nutzen des Flohsamen. Er empfahl den Samen aber hauptsächlich äußerlich als Auflage bei Verenkungen, Gicht oder Geschwüren. Seit dem Altertum wird Flohsamen bei vielerlei Beschwerden eingesetzt.

 

Flohsamen botanisch gesehen

Die Pflanzen, die die Flohsamen hervorbringen, gehört zur Familie der Wegerichgewächse: Plantago afra L. (europäischer Flohsamen) und Plantago ovata (indischer Flohsamen). Die Flohsamenpflanze ist eine einjährige Pflanze, wird circa 20 cm hoch und weist lange, fein behaarte und schmale Blätter auf. Aus einer Rosette am Boden entwickeln sich auch die länglichen Blütenähren. Die Samenstände sind Flohsamen in runden Kapseln. Übringens sind die Samen der Indischen Pflanze heller.

 

Inhaltsstoffe und Verwendung

Flohsamen beinhalten unter anderem lösliche Ballaststoffe, dessen Quellfähigkeit gesundheitliche Vorteile und Regulation im Darm bringen kann. Es gibt verschiedene Formen von Flohsamen, die Verwendung richtet sich nach Geschmack, aber auch nach der gewünschten Wirkungsweise.

  • Ganze Flohsamen: Man kann zwar die ganzen Flohsamen verwenden, jedoch verstecken sich in der Schale des Samens die Quelleigenschaften. Dadurch wirken Flohsamenschalen intensiver. Außerdem müsste der ganze Samen eingeweicht werden. Diese eingedickte Masse ist nicht jedermanns Geschmack.
  • Flohsamenschalen: In der Schale befinden sich Schleimstoffe, dadurch haben Flohsamenschalen eine enorme Quellwirkung und finden Verwendung bei Darmproblemen. Sie wirken regulierend, werden sowohl bei Durchfall als auch bei Verstopfung angewendet.
  • Flohsamenpulver: Das sind lediglich gemahlene Flohsamenschalen und weisen auch dieselbe Wirkung auf.

 

Wie das Hausmittel Flohsamen wirkt

Flohsamen sind wegen ihrer Quelleigenschaften besonders wirksam. Wie oben erwähnt, liegt das an der hohen Konzentration der Schleim- und Ballaststoffe in der Schale. In Verbindung mit Wasser quellen die Stoffe auf und können dadurch regulierend auf den Magen-Darm-Trakt einwirken. Die Hauptarbeit erledigen dann die Ballaststoffe, die nicht im Dünndarm resorbiert werden. Der Darm wird auf völlig natürliche Weise angeregt, was letztendlich aus dem Volumen resultiert, denn die Quelleigenschaften der Flohsamen sind enorm. Die Arbeit im Darm beginnt, das Volumen regt ihn zur Entleerung an. Diese Wirkung funktioniert nur, wenn genügend Flüssigkeit vorhanden ist. Bei zu geringer Wasserzufuhr kann der positive Effekt ins Gegenteil umschlagen. Niemals Milch als Flüssigkeit wählen, hier können Flohsamen nicht quellen!

 

Gegen welche Beschwerden das Hausmittel Flohsamen helfen soll

Das Hausmittel Flohsamen soll bei Übergewicht, Reizdarm, Verstopfung, Durchfall, Darmreinigung sowie Darmsanierung aber auch Blähungen helfen. Die Nebenwirkungen sind höchstens positiv, denn man fühlt sich wohler und freier. Die Verdauung wird geregelt, Cholesterinwerte und Blutdruck gesenkt, das Herz bleibt gesund, die Figur schlank – was will man mehr?

Literatur:

Singh B. Psyllium as therapeutic and drug delivery agent. Int J Pharm. 2007 Apr 4;334(1-2):1-14. Epub 2007 Jan 21.

Share.

About Author

Mag. Barbara Novak

Comments are closed.