Gefahren für Kinder durch Sexting und Internet-Sicherheit

0

Sexting undInternet-Sicherheit sind große, aktuelle gesundheitliche Gefahren für Kinder, die durch Internet und Smartphone verursacht werden.

Mit Kindern die schon in den jüngsten Jahren ihre Mobiltelefone nutzen und beinahe täglich online im Internet surfen entwickelten sich heutzutage zwei beträchtliche Probleme auf der Liste der wichtigsten gesundheitlichen Gefahren für Kinder: Sexting und Internet-Sicherheit.

 

Neue und alte Gefahren für Kinder: US-Umfrage zu Kindergesundheit

2015 veränderte eine nationale US-Umfrage zur Kindergesundheit dramatisch die Situation und zeigte große, neue Gefahren für Kinder auf. Auch im Zusammenhang mit den Kleinsten wird beispielweise dasThema Internet-Sicherheit zu einem immer größeren Problem. Deswegen wurde es von den Erwachsenen von dem achtgrößten auf das viertgrößte Problem gewählt, gefolgt von Gewalt in Schulen und Rauchen. 2014 war Sexting grad noch auf Platz 13 in der Liste, nun gilt Sexting bei Kindern es als sechstgrößtes Problem.

Doch weiterhin zählen Kinderfettleibigkeit, Mobbing und Drogenmissbrauch in den USA zu den größten Gefahren für Kinder, während Kindesmissbrauch und Vernachlässigung das fünftgrößte Problem darstellen. Rauchen und Tabakkonsum sanken von Rang vier auf das sieben. Die Ablehnung des Rauchens und des Tabakkonsums bei Jugendlichen in jüngeren Altern scheint hier zuzunehmen.

Die zunehmende Besorgnis über die Sicherheit im Internet und Sexting dominiert dennoch das Verantwortungsbewusstsein bei den Erwachsenen. Die intensive Nutzung von Smartphones und anderen Technologien bringen potenzielle Gefahren für Kinder und Jugendliche, dass feindlich gesinnte Personen ihnen Schäden zufügen, wie Cyber-Mobbing. Es sind auch einzelne Fälle dokumentiert, wo Sexting – das Senden und Empfangen von sexuell anzüglichen SMS-Nachrichten und Fotos – das Selbstwertgefühl bei Kinder und Jugendlichen dramatisch senken konnte und in den schlimmsten Fällen sogar zu Suizid geführt haben.

 

Sexting und Internet-Sicherheit differenziert eingeschätzt

Sexting und Internet-Sicherheit werden als Gefahren für Kinder aber von verschiedenen Bevölkerungsgruppen auch unterschiedlich eingeschätzt. Es wurde festgestellt, dass Erwachsene aus verschiedenen Gemeinden in den USA die Herausforderungen der Gesundheit von Kindern differenziert betrachten. Große kindergesundheitliche Probleme sind auch Kindesmissbrauch und Vernachlässigung, wobei hier der Schwerpunkt der Gesundheitspolitik auf die medizinische Versorgung von Geist und Körper der betroffenen Personen gelegt werden sollte.

Share.

About Author

Rainer Muller

MEDMIX-Redaktion, Projektleiter, AFCOM Digital Publishing Team

Comments are closed.