Frühe Diagnose Asthma bronchiale stellen

0

Eine frühestmögliche Diagnose Asthma bronchiale ist wichtig. Allerdings ist die Definition und Diagnose von Asthma auch unter Experten umstritten.

Endogene- und Umweltfaktoren sind die Hauptverursacher von Asthma bronchiale. Eine entscheidende Rolle für die Entstehung der Erkrankung spielen genetische Einflüsse und deren Beziehung zur Umwelt. Der Diagnose Asthma bronchiale liegt eine komplexe Entzündungsreaktion zugrunde, anfallsartige Bronchokonstriktion kann die Entstehung von irreversiblen Umbauprozessen zusätzlich begünstigen.

Asthma bronchiale ist charakterisiert durch eine diffizile Entzündungsreaktion, die eine permanente Behandlung notwendig macht. Die meisten Patienten erreichen eine zufriedenstellende Kontrolle der Erkrankung.

Da die Zahl der bereits im Kindesalter auftretenden Asthmaerkrankungen in den letzten Jahren immer größer wird, wird die Frage der frühestmöglichen Diagnose Asthma bronchiale immer wichtiger. Dazu müssen frühe Krankheitssignale von Eltern und Ärzten ernst genommen werden. Hinweise auf Asthma sind häufige, anfallsartige Atemnot, Giemen – ein hörbares Atemnebengeräusch, beklemmende Brustenge (Beklemmungsgefühl) und Husten.

Moderne Untersuchungsmethoden zur Lungenfunktionsüberprüfung im Kleinkindalter ermöglichen heute eine rasche Asthma-Diagnose, zusätzlich können dadurch auch schwere chronische Lungenerkrankungen wie Mukoviszidose erkannt werden.

In sieben von zehn der Fälle spielen Allergien in der Asthma-Entstehung eine wesentliche Rolle. Patienten mit allergischem Asthma haben meist eine positive Familienanamnese mit Asthma, allergische Rhinitis, und Neurodermitis. Häufige virale Infekte im Kindesalter sind für die Entwicklung eines Asthma bronchiale im Erwachsenenalter (Spätform) ebenfalls von großer Bedeutung.

Zahlreiche wissenschaftliche Studien konnten in den letzten Jahren darstellen, dass es bei Asthma unterschiedliche Phänotypen gibt – abhängig von verschiedenen Immunmechanismen (Endotypen), die für den variablen Krankheitsverlauf bei manchen Patienten und teilweise zu Therapieresistenz verantwortlich zu sein scheint.

 

Diagnose Asthma bronchiale durch Lungenfunktionsüberprüfung

Im Anamnesegespräch wird durch gezielte Fragen untersucht, ob spezielle Faktoren wie Rauch, Staub, Aufenthaltsort und körperliche Anstrengung die Beschwerden verschlimmern. Zusätzlich zur Schilderung der Krankengeschichte werden bestimmte Untersuchungen durchgeführt.

Die zentrale Untersuchung zur klinischen Diagnose Asthma bronchiale ist die Lungenfunktionsüberprüfung, welche den Schweregrad und die Reversibilität der Atemwegsobstruktion dokumentiert. Bei der Lungenfunktionsdiagnostik wird getestet, wie viel Luft die Bronchien durchströmt. Das kann mit verschiedenen Methoden gemessen werden – wie beispielsweise Peak-Flow-Meter, Spirometrie und Ganzkörperplethysmographiedagegen.

Schließlich kann eine Provokationsuntersuchung bei Verdacht auf Asthma und normaler Spirometrie eine Hyperreaktivität der Atemwege bestätigen. Im Hinblick auf Allergien als häufigste Ursache von Asthma ist diesbezüglich eine umfassende Diagnostik erforderlich. Weiters sind bildgebende Verfahren bei schwerwiegenden Verlaufsformen erforderlich.

 

Diagnostische Herausforderungen bei Asthma bei Kindern

Unter dem Strich ist die Definition und Diagnose von Asthma umstritten. Experten diskutieren dies insbesondere bei Kindern in den ersten Lebensjahren intensiv. Denn es ist oft schwierig, objektive Lungenfunktionstests durchzuführen beziehungsweise die Häufigkeit von Auftreten und Abklingen der Symptome zu beurteilen. Grundsätzlich kann man aber die Diagnose Asthma im Vorschulalter stellen, wie eine aktuelle Untersuchung von 21 internationalen Leitlinien aktuell ergab.

Jedenfalls hat die Diagnose von Asthma in der Kindheit sehr große Bedeutung. Das gilt allerdings sowohl für die Unterdiagnose als auch die Überdiagnose. Deswegen sollte die Diagnose von Asthma bei Kindern auch durch die Kombination Anamnese mit mindestens zwei bestätigenden Diagnosetests erfolgen.

Literatur:

Bakirtas A. Diagnostic challenges of childhood asthma. Curr Opin Pulm Med. 2017 Jan;23(1):27-33.

Moral L, Vizmanos G, Torres-Borrego J, Praena-Crespo M, Tortajada-Girbés M, Pellegrini FJ, Asensio Ó. Asthma diagnosis in infants and preschool children: a systematic review of clinical guidelines.
Allergol Immunopathol (Madr). 2019 Mar – Apr;47(2):107-121. doi: 10.1016/j.aller.2018.05.002. Epub 2018 Sep 5.

Share.

About Author

Rainer Muller

MEDMIX-Redaktion, Projektleiter, AFCOM Digital Publishing Team

Comments are closed.