EP4-Antagonist E7046 bei Patienten mit soliden Tumoren geprüft

0

In präklinischen Studien zeigte der EP4-Antagonist E7046 in Kombinationstherapien eine Antitumoraktivität bei Patienten mit soliden Tumoren.

E7046 ist ein im Prüfstadium befindlicher, oraler EP4-Antagonist (möglicherweise der erste seiner Klasse) mit hoher Aktivität und hoher Selektivität. Vorläufigen Ergebnissen nach wird er von Patienten mit soliden Tumoren gut vertragen. Kombinationsstudien der Phase 1b mit Strahlentherapie und Chemo-Strahlentherapie laufen gerade.

 

EP4-Antagonist E7046 als zukünftiger Hoffnungsträger für Patienten mit soliden Tumoren

In den vergangenen Jahren ist die Immunonkologie zu einem wichtigen Aspekt bei der Entwicklung neuer Krebsmedikamente weltweit geworden. Aufgrund des vermuteten Wirkungsmechanismus und der vielversprechenden präklinischen Ergebnissen vermuten Experten, dass der EP4-Antagonist E7046 großes Potenzial für zukünftige klinische Anwendungen bei der Krebsbehandlung hat. E7046 soll über einen Mechanismus verfügen, der die Mikroumgebung von Tumoren reguliert.

In ersten Untersuchungen zeigte der möglicherweise erste orale EP4-Antagonist in Kombination mit Strahlentherapie, Chemo-Strahlentherapie und Immun-Checkpoint-Inhibitoren eine Antitumoraktivität bei verschiedenen Krebserkrankungen – darunter Dickdarmkrebs, Lungenkrebs und einigen PD-1-resistenten Tumormodellen.

 

E7046 im Blickpunkt

E7046 ist ein im Prüfstadium befindlicher und möglicherweise erster oraler EP4-Antagonist seiner Klasse, von dem angenommen wird, dass er die Bindung des Prostaglandins E2 an seine Unterform EP4 verhindert, um die immununterdrückende Eigenschaft der Mikroumgebung des Tumors zu verändern. Vorläufigen Ergebnissen nach wird er von Patienten mit soliden Tumoren gut vertragen. Eine Kombinationsstudie der Phase 1b mit Strahlentherapie und Chemo-Strahlentherapie läuft gerade.

Adlai Nortye Biopharma, ein Biopharmaunternehmen mit Schwerpunkt auf Entdeckung und Kommerzialisierung neuer Wirkstoffe, gab im Jänner 2018 eine gemeinsame globale Lizenzierungsvereinbarung mit Eisai bekannt. Gemäß dieser Vereinbarung verfügt Adlai Nortye über die weltweiten exklusiven Rechte an E7046 für Forschung, Entwicklung, Herstellung und Kommerzialisierung, ausschließlich Japan und Teilen von Asien außerhalb von Festlandchina („Hoheitsgebiet“).

Share.

About Author

Axel Rhindt

MEDMIX-Redaktion, AFCOM Digital Publishing Team

Comments are closed.