Donnerschlagkopfschmerz, Hustenkopfschmerz: ein neurologischer Notfall

Donnerschlagkopfschmerz Differenzialdiagnose: harmloser sind Hustenkopfschmerz und Kopfschmerzen bei sexueller Aktivität oder körperlicher Anstrengung. © videodoctor / shutterstock.com

Sofort zum Arzt und Ursache aufspüren: Donnerschlagkopfschmerz, Hustenkopfschmerz, mit sehr starken, zuvor unbekannten Schmerzen kann gefährlich sein.

Der primäre Donnerschlagkopfschmerz, auch Hustenkopfschmerz, ist ein sehr heftiger Kopfschmerz, der plötzlich einsetzt, Ursache für unerträgliche Beschwerden und gefährlich sein kann. Dabei können die Schmerzen bereits innerhalb von einer Minute ihre maximale Intensität erreichen. Dieser Zustand kann dann von einer Stunde bis zu zehn Tagen andauern und das Leben der Betroffenen zur Hölle machen. Zudem können die Schmerzen auch durchaus wiederkehren. Wobei der primäre Donnerschlagkopfschmerz durch keine andere Krankheit erklärbar ist.

 

Donnerschlagkopfschmerz als neurologischer Notfall

In manchen Fällen kann der Donnerschlagkopfschmerz auch eine eigenständige, primäre Erkrankung sein. Wenngleich Experten immer wieder diskutieren, ob es sich um eine eigenständige, neurologische Erkrankung handelt. Oder ob Donnerschlagkopfschmerz stets symptomatisch auf eine andere Krankheit hinweist. Die Diagnose solcher ungewöhnlichen, plötzlichen Kopfschmerzen erfordert jedenfalls eine sorgfältige Ursachenforschung.

Unter dem Strich glaubt man, dass eine starke körperliche Beanspruchung den primären Donnerschlagkopfschmerz auslösen kann. Die Diagnose erfordert aber auch, dass der Arzt alle anderen organische Ursachen ausschließen kann.

 

Ausschlussdiagnose

Im Grunde genommen bedeutet das dann, dass es sich beim Donnerschlagkopfschmerz um eine Ausschlussdiagnose handelt. Aufgrund der möglichen gefährlichen Differenzialdiagnosen ist der Donnerschlagkopfschmerz als neurologischer Notfall anzusehen.

Bei der Differenzialdiagnose muss man jedenfalls in erster Linie eine Subarachnoidalblutung (SAB) ausschließen. Dazu kann man innerhalb der ersten zwölf Stunden eine Computertomografie (CT) durchführen lassen. Denn das native kraniale CT zeigt recht genau, ob eine Subarachnoidalblutung vorliegt (hohe Spezifität und hohe Sensitivität). Nach mehr als zwölf Stunden sinkt die Sensitivität allerdings deutlich ab. Wenn der CT-Befund aber unauffällig ist, dann sollte jedenfalls auch ein eine Lumbalpunktion mit Liquordiagnostik erfolgen.

Als weniger gefährlich gilt, wenn sexuelle Aktivitäten oder andere körperliche Anstrengungen die Ursache für den primären Hustenkopfschmerz, Donnerschlagkopfschmerz beziehungsweise anderen Kopfschmerzen.

In weiteren diagnostischen Schritten kann man dann die MRT-Angiographie machen lassen. Damit will der Arzt ein reversibles cerebrales Vasokonstriktionssyndrom oder ein nicht-rupturiertes Aneurysma ausschließen können. Weitere mögliche Ursachen für den Donnerschlagkopfschmerz können sein:

Als weniger bedrohliche Ursachen sind der primäre ­Hustenkopfschmerz oder Kopfschmerz bei sexueller Aktivität oder körperlicher Anstrengung in Betracht zu ziehen. Die von Gewichthebern beschriebenen Beschwerden werden in diesem Zusammenhang als Unterform des Kopfschmerzes bei körperlicher Anstrengung angesehen. Da dabei die Kopfschmerzen plötzlich auftreten und aufgrund der vermuteten Mechanismen scheinen große Gemeinsamkeiten mit dem Hustenkopfschmerz zu bestehen.

Der primäre Kopfschmerz bei körperlicher Anstrengung tritt bevorzugt bei hohen Temperaturen oder in großen Höhen auf. Es gibt Berichte, dass er bei manchen Patienten durch die Einnahme von Ergotamintartrat verhindert werden kann. Indometacin scheint in der Mehrzahl der Fälle wirksam zu sein.

 

Therapie bei Donnerschlagkopfschmerz, Hustenkopfschmerz behandeln

Bei einer einzelnen Attacke von Hustenkopfschmerz braucht meist aufgrund der sehr kurzen Dauer keine akute Behandlung. Bei einem primären Donnerschlagkopfschmerz durch körperliche Anstrengung ist das Schmerzmittel Indometacin (NSAR) erste Wahl in der medikamentösen Behandlung.

Das gilt auch für Patienten mit länger anhaltendem Kopfschmerz bei sexueller Aktivität. Typische Auslöser sind vor allem auch sportliche Betätigungen wie Gewichtheben, Schwimmen sowie Laufen. Als natürliche pflanzliche Behandlung kann man auch versuchen, mit Pfefferminzöl seine Beschwerden zu lindern.

 

Patienten mit Donnerschlagkopfschmerz stationär betreut

Unter dem Strich kann Donnerschlagkopfschmerz ein Symptom, das mit mehreren signifikanten Krankheiten verbunden ist. Die am häufigsten diagnostizierte Erkrankung ist eine Subarachnoidalblutung. Patienten mit Donnerschlagkopfschmerz benötigen eine Anamnese und eine körperliche Untersuchung mit Schwerpunkt auf dem neurologischen System, um diese Zustände, einschließlich Subarachnoidalblutung, zu bewerten. Weitere Untersuchungen umfassen häufig die kontrastlose Kopf-Computertomographie (CT), die CT-Angiographie von Kopf und Hals sowie die Lumbalpunktion.

Bei der Bewertung muss man jedenfalls Anamnese, Diagnostik und das Vorhandensein von Red Flags oder Anzeichen berücksichtigen, die auf eine bestimmte Ursache des Donnerschlagkopfschmerz hinweisen. Das Management im Krankenhaus konzentriert sich auf die spezifische Diagnose. Wenn der Test auf einen schwerwiegenden Zustand negativ ist, also offensichtlich ein primärer Donnerschlagkopfschmerz vorliegt und wenn sich der Patient verbessert, ist eine Entlassung nach Hause mit entsprechender Nachsorge durch den niedergelassenen Arzt angezeigt.


Literatur:

Straube A, Förderreuther S, Eren OE. Kopfschmerz vom Spannungstyp : Quo vadis? [Tension type headaches : Quo vadis?] [published online ahead of print, 2020 Sep 14]. Schmerz. 2020;10.1007/s00482-020-00495-5. doi:10.1007/s00482-020-00495-5

Long D, Koyfman A, Long B. The Thunderclap Headache: Approach and Management in the Emergency Department. J Emerg Med. 2019 Jun;56(6):633-641. doi: 10.1016/j.jemermed.2019.01.026. Epub 2019 Mar 14. PMID: 30879843.

Yang CW, Fuh JL. Thunderclap headache: an update. Expert Rev Neurother. 2018 Dec;18(12):915-924. doi: 10.1080/14737175.2018.1537782. Epub 2018 Oct 29.

Toom K, Raidvee A, Braschinsky M. The applicability of web-based solutions in headache epidemiology research. J Headache Pain. 2020;21(1):60. Published 2020 Jun 1. doi:10.1186/s10194-020-01141-2


Quellen:

Der Donnerschlagkopfschmerz – ein neurologischer Notfall. Dr. Alexander Sailer. MEDMIX 07–08/2007.

Primärer Donnerschlagkopfschmerz – IHS Classification.
http://ihs-classification.org/de/02_klassifikation/02_teil1/04.06.00_other.html

http://www.mayoclinic.org/diseases-conditions/thunderclap-headaches/basics/definition/con-20025335

Die mobile Version verlassen