Depressionen bei jungen Menschen psychotherapeutisch behandeln

0

Psychotherapie wie die kognitive Verhaltenstherapie sollte die Erstbehandlung bei Depressionen bei jungen Menschen sein. Und erst später Medikamente.

Laut einer rezenten australischen Untersuchung sollte man Depressionen bei jungen Menschen anfangs psychotherapeutisch behandeln. Die Studienergebnisse sprechen dafür, dass man Jugendlichen, die Unterstützung bei Depressionen suchen, eine hochwertige Psychotherapie anbieten sollte. In der zitierten und prominent in Lancet Psychiatry bewährte sich die kognitive Verhaltenstherapie. „Unsere Ergebnisse lassen vermuten, dass wir uns wirklich darauf konzentrieren sollten, jungen Menschen eine qualitativ hochwertige Psychotherapie wie die kognitive Verhaltenstherapie anzubieten. Und Medikamente sollten als zweite Wahl einsetzen“, sagte Associate Professor Davey.

 

Kognitive Verhaltenstherapie versus Kognitive Verhaltenstherapie plus Fluoxetin

Unter dem Begriff Psychotherapie versteht man eine Reihe von psychologischen Therapien. Dabei gilt die kognitive Verhaltenstherapie als die häufigste Psychotherapie zur Behandlung von Depressionen bei jungen Menschen.

An der aktuell publizierten randomisierten, doppelblinden, placebokontrollierten klinischen Studie nahmen 153 junge Menschen im Alter von 15 bis 25 Jahren teil. Alle Studienteilnehmer hatten die Diagnose Depression und wurden im Nordwesten von Melbourne bei psychiatrischen Jugenddiensten behandelt. Alle Probanden erhielten 12 Wochen lang eine kognitive Verhaltenstherapie in Kombination mit dem üblichen Antidepressivum Fluoxetin oder einem Placebo-Medikament.

Schließlich zeigten sich keine signifikanten Unterschiede in der Verbesserung der Symptome zwischen den beiden Gruppen. Das deutet darauf hin, dass der Zusatz von Fluoxetin die Behandlung nicht beeinflusste.

 

Antidepressiva bei älteren Patienten

Die Ergebnisse bedeuten jedoch nicht, dass Antidepressiva bei der Behandlung von Depressionen nicht mehr verwendet werden sollten. „Antidepressiva können für manche Menschen sehr nützlich sein“, sagte Associate Professor Davey. „Unsere Studie ergab auch einige Hinweise darauf, dass Antidepressiva eher bei älteren Menschen mit Depressionen eine Rolle spielen. Hingegen sollte die Erstbehandlung von Depressionen bei jungen Menschen die Psychotherapie sein.“

Literatur:

Christopher G Davey et al. The addition of fluoxetine to cognitive behavioural therapy for youth depression (YoDA-C). Arandomised, double-blind, placebo-controlled, multicentre clinical trial. Published:July 29, 2019DOI:https://doi.org/10.1016/S2215-0366(19)30215-9

Quelle: ORYGEN, THE NATIONAL CENTRE OF EXCELLENCE IN YOUTH MENTAL HEALTH

Share.

About Author

MEDMIX Newsroom

Aktueller Dienst der MEDMIX Redaktion

Comments are closed.