Clusterkopfschmerz mit Sauerstoff therapieren

Sauerstoffsystem für Clusterkopfschmerz-Patienten mit O2-Schlauch 7,5 m lang. © Wolfgang Becker / Creative Commons

Sauerstoffsystem für Clusterkopfschmerz-Patienten mit O2-Schlauch 7,5 m lang. © Wolfgang Becker / Creative Commons

Bei Clusterkopfschmerz gilt der Einsatz von 100% medizinischem Sauerstoff als wirksame Therapie, in etwa 8 von 10 Fällen geht eine Attacke nebenwirkungsfrei vorbei.

Clusterkopfschmerz ist gekennzeichnet durch heftige, rezidivierende, einseitige, periorbitale Kopfschmerzattacken, die bis zu acht Mal pro Tag auftreten. Die Dauer der einzelnen Attacken variiert von einer Viertelstunde bis zu drei Stunden; sie werden begleitet von Rötung oder Lakrimation des ipsilateralen Auges sowie von nasaler Kongestion oder Rinorrhoe. Bei allen Clusterkopfschmerz-Patienten sollte man eine frühzeitige Berücksichtigung einer Sauerstoff-Therapie bei einer Attacke in Betracht ziehen.

 

Clusterkopfschmerz

Im Vergleich mit den anderen beiden Kopfschmerzarten ist der Clusterkopfschmerz streng einseitig lokalisiert. Der Schmerz kann sich von der Stirn bis zum Kiefer hin ausbreiten, wobei besonders stark die Schläfen und der Bereich um die Augen betroffen sind. Es handelt sich um einen sehr intensiven, stetigen, stechenden Schmerz, bei dem die Betroffenen einen großen Bewegungsdrang verspüren. Ein weiterer wesentlicher Unterschied zu Migräne und dem Spannungskopfschmerz ist, dass wesentlich mehr Männer als Frauen betroffen sind.

In der Literatur wird zur akuten Behandlung medizinischer Sauerstoff, Sumatriptan oder eine Kombination von beiden Mitteln empfohlen. Analgetika sind in der Regel ineffektiv. Folglich ist auch die Selbstbehandlung bei Clusterkopfschmerz nicht sinnvoll, da die erwähnten Medikamente verschreibungspflichtig sind und auf den jeweiligen Patienten zugeschnitten sein müssen, einfache Schmerzmittel sind wie erwähnt ohne Wirkung.

Von Wundermitteln ist abzuraten, da dadurch die Anwendung einer wirksamen Behandlung verzögert wird. Berichtet wurde von einer Verbesserung durch Ernährungsumstellung auf eine Purin und/oder Histamin reduzierte Ernährungsweise.

 

100% medizinischer Sauerstoff bei akutem Clusterkopfschmerz

Hochkonzentrationsmaske © Friedrich K. / CC 2.5 / wikimedia commons

Eine Therapie mit 100% Sauerstoff über eine Hochkonzentrationsmaske (Flussrate: 7 bis 15 l/min) führt bei knapp 80% der Patienten zu einer Unterbrechung der Schmerzattacken. Für eine derartige Sauerstofftherapie über eine Hochkonzentrationsmaske gibt es kaum Kontraindikationen, sie wird in der Regel gut vertragen.

Es gibt darüber hinaus Hinweise, dass eine hyperbare Sauerstofftherapie in einer Druckkammer bei manchen Patienten auch das erneute Auftreten von Clusterkopfschmerzattacken verhindert. Diese Sauerstofftherapie gehört jedoch aufgrund möglicher Nebenwirkungen in die Hand eines erfahrenen Spezialisten.

Eine aktuelle Studie zeigte übrigens keine Belege für Unterschiede in der Wirkung von Sauerstoff bei einer Flussrate von 12 l / min im Vergleich zu 7 l / min. Wenngleich etwas mehr Patienten waren sogar mit 7 l / min schmerzfrei waren, konnte die Ergebnisse schließlich keinen Unterschied in der Wirkung zwischen den Flussraten bestätigten. Da die meisten Patienten 12 l / min bevorzugen und die Behandlungen gleich sicher sind, können diese zwar alle Patienten anwenden. Allerdings kann es kostengünstiger sein, mit 7 l / min zu beginnen und erst, falls dies nicht effektiv ist, auf 12 l / min umzuschalten.

 

Clusterkopfschmerz bei Kindern

Über die Behandlungsmöglichkeiten von Clusterkopfschmerz bei Kindern liegen kaum Studien vor. Die Therapie im Kindesalter muss daher in Analogie zu der beim Erwachsenen erfolgen: akut Sauerstoff und/oder Sumatriptan; prophylaktisch Einsatz von Verapamil 2-5 mg/kg p.o.


Literatur:

Perez DJ. Empiric use of oxygen for acute atraumatic, unilateral, retro-orbital headaches. JAAPA. 2020;33(2):25–27. doi:10.1097/01.JAA.0000651724.17784.e1

Guo XN, Lu JJ, Ni JQ, Lu HF, Zhao HR, Chen G. The role of oxygen in cluster headache. Med Gas Res. 2019;9(4):229–231. doi:10.4103/2045-9912.273961

Dirkx THT, Haane DYP, Koehler PJ. Oxygen treatment for cluster headache attacks at different flow rates: a double-blind, randomized, crossover study. J Headache Pain. 2018 Oct 10;19(1):94. doi: 10.1186/s10194-018-0917-4. PMID: 30306284; PMCID: PMC6755552.


Quellen:

Clusterkopfschmerz: 100% Sauerstoff als wirksame Therapie. Dr. Alexander Sailer. MEDMIX 8/2007

Die mobile Version verlassen