Gute Erfahrung mit Akupunktur als Zusatztherapie bei Asthma

Vierzig Krankheiten und Beschwerden wurden von der Weltgesundheitsorganisation WHO definiert, für die nach europäischen Gesichtspunkten die Heilmethode Akupunktur geeignet erscheint. © Cora-Reed / shutterstock.com

Vierzig Krankheiten und Beschwerden wurden von der Weltgesundheitsorganisation WHO definiert, für die nach europäischen Gesichtspunkten die Heilmethode Akupunktur geeignet erscheint. © Cora-Reed / shutterstock.com

Eine rezente Studie zur Erfahrung mit Akupunktur als Zusatztherapie bei Asthma zeigt eine verbesserte Lebensqualität für Asthmapatienten.

Häufig setzen Therapeuten die Akupunktur bei chronischen Asthmapatienten ein, obwohl nur unzureichende Evidenz für die Wirksamkeit der Akupunktur vorliegt. Unlängst haben Wissenschaftler in einer Studie frühere Erfahrungen zur Wirksamkeit der Akupunktur bei Asthma ins Blicklicht gestellt. Sie untersuchten die Effekte der Akupunktur ergänzend zur Standardbehandlung bei Patienten mit allergischem Asthma.

 

Der Großteil der Asthmapatienten ließ sich nicht randomisieren und erhielt ebenfalls die Akupunktur-Zusatztherapie

Die Studie war als randomisierte kontrollierte Studie anlegt – dementsprechend wurden die Probanden zufällig unterschiedlichen Gruppen zugeordnet. Danach erhielten die Asthmapatienten in der Interventionsgruppe bis zu 15 Akupunktur-Sitzung innerhalb von 3 Monaten erhielten. Demgegenüber behandelnden die Wissenschaftler die Asthmapatienten der Kontrollgruppe nur mit der Standardbehandlung. Schließlich erhielten auch jene Asthmapatienten, die einer Randomisierung nicht zustimmten, ebenfalls Akupunktur-Behandlungen in den ersten 3 Monaten. Anschließend wurden sie separat weiterbeobachtet.

Der primäre Untersuchungsgegenstand der Studie war der Punktwert in einem Fragebogen zur Lebensqualität bei Asthmaerkrankung nach 3 Monaten. Außerdem wurde die allgemeine gesundheitsbezogene Lebensqualität erfasst. Die Fragebögen wurden zu Studienbeginn sowie nach 3 und 6 Monaten ausgefüllt.

Insgesamt nahmen 1.445 Asthmapatienten an dieser Akupunktur-Studie teil. Von diesen stellten 184 Patienten die Interventionsgruppe mit Akupunktur-Behandlung und 173 Patienten die Kontrollgruppe ohne Zusatztherapie dar. Die restlichen 1.088 Patienten gehörten der nicht randomisierten Studienpopulation an.

 

Studie bestätigt persönliche Erfahrungen von Patienten: Akupunktur verbessert die Lebensqualität bei Asthma

Im Grunde genommen bestätigte die Asthma-Studie mittels Fragebogen ältere dokumentierte Erfahrungen, dass die Akupunktur bei Asthma zusätzlich zur Standardbehandlung das Wohlbefinden steigert und die Lebensqualität verbesserte. Schließlich beobachteten sie Verbesserungen sowohl bei den körperlichen als auch bei den mentalen Komponenten des Fragebogens zur gesundheitsbezogenen Lebensqualität. Auch nach 6 Monaten war der Behandlungserfolg der Akupunktur erhalten.

Bei den Patienten in der nicht randomisierten Gruppe zeigten sich ähnliche Verbesserungen wie in der Interventionsgruppe. Aufgrund der Studienergebnissen erklärten die Wissenschaftler, dass die Akupunktur zusätzlich zur Standardbehandlung die asthmaspezifische sowie die allgemeinen gesundheitsbezogene Lebensqualität bei Patienten mit allergischem Asthma verbessert.


Literatur:

Kawashima N, Hu X, Ishikawa N, Matsuhisa T, Sato J. A combination of herbal formulas, acupuncture, and novel pine-needle stimulation for recurrent alopecia areata: A case report. Medicine (Baltimore). 2021 May 21;100(20):e26084. doi: 10.1097/MD.0000000000026084. PMID: 34011130; PMCID: PMC8137033.

Brinkhaus B, Roll S, Jena S, Icke K, Adam D, Binting S, Lotz F, Willich SN, Witt CM. Acupuncture in Patients with Allergic Asthma: A Randomized Pragmatic Trial. J Altern Complement Med. 2017 Apr;23(4):268-277. doi: 10.1089/acm.2016.0357. Epub 2017 Mar 13.

Die mobile Version verlassen