Tipps zum Stress abbauen während der Bürozeiten

0

Stress abbauen und Entspannen: das sollte man bereits während der Bürozeiten tun. Denn damit kann man Hektik und Belastungen im Arbeits- und Privatleben besser meistern.

Das Arbeitsleben unserer Zeit kann sehr belastend sein. Stress in der Arbeit kann viele unterschiedliche Ursachen haben, wie ein hohes Arbeitspensum, Zeitdruck oder ein belastendes Arbeitsumfeld durch z.B. Lärm und soziale Unstimmigkeiten mit Kollegen und Vorgesetzten. Wenn hier gleichzeitig Stress abbauen nicht gelingt, können sehr bald die psychischen Reserven zur Neige gehen.

Besonders gefährdet sind Personen, die neben dem stressigen Arbeitsalltag auch noch Doppelbelastungen durch Kindererziehung, Haushaltsbildung oder eine etwaige berufsbegleitende Ausbildung ausgesetzt sind. Leicht kommt es dann zu Überlastungssymptomen wie Nervosität, innere Unruhe und Einschlafstörungen.

Um besser Stress abbauen und entspannen zu können, sind bereits sehr einfache Lebensstil­änderungen, körperliche Aktivität und entspannende Maßnahmen auch während der Arbeit zielführend.

 

Tipps zum Stress abbauen bei der Arbeit

Um Unruhezuständen erfolgreich zu begegnen, macht es Sinn, dass man seine Lebenssituation und Tagesabläufe eingehend analysiert. Schließlich sollte man auch Strategien entwickeln, wie Sie in speziellen Situationen Stress abbauen können. Nachfolgende zusammengestellte Tipps sollen beim Stress abbauen helfen.

Ordnung halten!

Halten Sie Ihren Arbeitsplatz ordentlich. Das spart Zeit und wirkt unterbewusst entspannend auf die Psyche.

Zeit-Management!

Planen Sie ausreichend Zeit für Termine und Aufgaben. Ständiger Zeitdruck erhöht den Stresslevel und ist häufiger Grund für Fehler.

Step-by-Step!

Erledigen Sie nicht mehrere Dinge auf einmal. Auch das erhöht die Stress­belastung und führt zu einer größeren Fehlerhäufigkeit.

Mühsames zuerst!

Erledigen Sie unangenehme Aufgaben sofort. Ist die mentale Belastung erst weg, haben Sie den Kopf wieder für ­angenehmere Aufgaben frei.

Bewegung an der frischen Luft!

Nutzen Sie die Mittagspause für einen kurzen Spaziergang – zum frische Luft tanken aber auch einfach, um dadurch den Körper fit zu halten, denn das Gehen gilt ja grundsätzlich als ein Wundermittel. Aber auch einfache Entspannungsübungen helfen beim Stress abbauen bzw. beim reduzieren der verantwortlichen Stresshormone.

Adäquate Ansprüche!

Sie sollten sich kein schlechtes Gewissen machen, und vor allem auch keine zu hohen Maßstäbe setzen! Bei den großen Anforderungen unserer Zeit kann es immer wieder passieren, dass beispielsweise die ­Familie oder Freunde sprich das soziale Privatumfeld zu kurz kommt. Auch gelingt die eine oder andere Arbeitsaufgabe nicht immer perfekt. Lassen Sie sich davon nicht verrückt werden, sondern analysieren Sie eher, um zukünftig Verbesserungen in den Abläufen durchführen zu können.

Hilfe organisieren!

Organisieren Sie Ihr Privatleben und kümmern Sie sich beispielsweise um Unterstützung bei der Kinderbetreuung und im Haushalt. Auch hier macht ein Zeitpuffer Sinn, weiters sollten Sie aber auch auf Änderungen im Tagesablauf vorbereitet sein, was gerade bei Kindern sehr leicht der Fall sein kann – nicht zu letzt aufgrund kurzfristiger Erkrankungen und dementsprechende Betreuungsaufwand. Vergessen Sie als nicht auf Plan B, auch wenn beispielsweise der Babysitter kurzfristig absagt.

Ruhe nach getaner Arbeit!

Nach Abschluss einer ­Aufgabe, sollte eine Entspannungsphase angesetzt sein. Dazu gehört Aufstehen, Bewegen, für frische Luft sorgen oder auch etwas trinken. Das hält Körper und Geist länger fit und ­steigert bzw. erhält die Konzentration.

Pflanzliches zum Stress abbauen!

Verschiedene Heilpflanzen bieten hervorragende Unterstützung aus der Natur, die in verschiedenen Darreichungsformen zu Verfügung stehen. Dazu zählen vor allem der Klassiker Baldrian sowie PassionsblumeHopfen, Johanniskraut, Taigawurzel (sibirischer Ginseng), Lavendel und auch Ginseng.

Weitere Informationen zum Thema Stress abbauen:

http://www.mayoclinic.org/healthy-lifestyle/stress-management/in-depth/hlv-20049495

Share.

About Author

Manfred Karner

Comments are closed.