4 natürliche Wege zu einem niedrigeren Cholesterinspiegel

0

Viele Menschen könnten ihren Cholesterinspiegel einfach durch Änderung der Essgewohnheiten reduzieren. Diese 4 natürlichen Wege helfen dabei.

Viele Menschen können ihren Cholesterinspiegel einfach reduzieren, indem sie ihre Essgewohnheiten ändern. Wenn man zum Beispiel eher Cheeseburger, weniger Fleisch (kleinere Portionen) sowie mehr Gemüse, Obst und Vollkornprodukte zu sich nimmt, könnte man sein Gesamt-Cholesterin um mehr als 25 Prozent senken.

Der Verzicht auf gesättigte Fettsäuren (in Fleisch- und Milchprodukten) und Trans-Fettsäuren (in vielen frittierten Produkten und Backwaren) kann das Cholesterin um 5 bis 10 Prozent reduzieren.

Lösliche Ballaststoffe in Haferflocken und Früchten als Teil einer gesunden fettarmen Diät können den Cholesterinspiegel im Blut zu senken. © Ulada / shutterstock.com

Lösliche Ballaststoffe in Haferflocken und Früchten als Teil einer gesunden fettarmen Diät können den Cholesterinspiegel im Blut senken. © Ulada / shutterstock.com

 

Vier natürliche Wege zu niedrigerem Cholesterinspiegel

  1. Ungesättigte Fette bevorzugt. Gesättigte und Trans-Fettsäuren sollten weitgehend vermieden werden. Die meisten pflanzlichen Fette (Öle) werden aus ungesättigten Fetten hergestellt, die gesund für Ihr Herz sind. Lebensmittel, die gesunde Fette enthalten, sind Fisch und Meeresfrüchte, Nüsse, Samen und einige Gemüsearten. Gleichzeitig verringern diese die Aufnahme von Lebensmitteln mit hohem Gehalt an gesättigten Fettsäuren, die in vielen Fleisch und Milchprodukten gefunden werden. Dazu gehören alle Lebensmittel, die mit Hilfe „teilweise hydrierter Pflanzenöle“ hergestellt werden.
  2. Mehr lösliche Ballaststoffe essen, wie sie in Haferflocken und Früchten vorkommen. Diese Art der Ballaststoffe kann den Cholesterinspiegel im Blut senken, wenn sie als Teil einer gesunden Fett-Diät aufgenommen werden.
  3.  Die Ernährung durch pflanzliche Sterole und Stanole ergänzen. Diese natürlich vorkommenden Pflanzenstoffe sind in der Struktur ähnlich dem Cholesterin. Sie helfen, die Menge des Cholesterins, die der Körper aufnehmen kann, zu begrenzen. Pflanzliche Sterole und Stanole kommen in einer zunehmenden Anzahl von Nahrungsmittelprodukten wie Brotaufstrichen, Säften und Joghurts vor.
  4. Die individuelle Ernährungsweise finden, die für funktioniert. Wenn im Bekannten- oder Verwandtenkreis jemand davon schwärmt, um wie viel sein Cholesterinspiegel nach einer bestimmten Diät gesunken ist, will man das auch selbst probieren. Wenn man dann aber nach ein paar Monaten merkt, dass der Erfolg ausbleibt, so können genetische und / oder physiologische Unterschiede vorliegen. Es gibt keine One-Size-Fits-All-Ernährungsweise für die Kontrolle des Cholesterinspiegels. Man muss oft mehrere Ansätze versuchen, um eine persönlich passende Diät zu finden.

Obwohl eine Ernährungsumstellung eine einfache und effektive Möglichkeit sein kann, den Cholesterinspiegel zu verbessern, kann dies eben für jeden Menschen eine unterschiedlich wichtige Rolle spielen. Es sollte nicht entmutigen, wenn mit einer bestimmten Ernährungsweise das Ziel nicht sofort erreicht wird.

Quelle: Harvard Medical School

Share.

About Author

Manfred Karner

Comments are closed.