Schokolade essen für die Herzgesundheit

0

Schokolade essen war in einer chinesischen Studie mit einem reduzierten Risiko für koronare Herzkrankheiten, Schlaganfall und Diabetes assoziiert.

Schokolade besteht hauptsächlich aus Kakao. Schließlich kennen die Menschen dessen Heilwirkung seit Jahrtausenden und lieben den Geschmack. Letztendlich konnten Forschungen in den letzten Jahrzehnten auch die positive Wirkung der Schokolade auf oxidativen Stress nachweisen. Weiters haben sich auch zahlreiche Studien mit dem Einfluss von Schokolade essen auf die Herzgesundheit befasst.

 

Warum Schokolade essen gut für’s Herz ist

Chinesische Forscher der Universität von Wuhan untersuchten unlängst erneut den spannenden Zusammenhang zwischen Schokolade essen und Herzkrankheiten. Dabei analysierten sie vor allem Studien zu Schokolade essen und dem Risiko für koronare Herzkrankheiten (KHK). Weiters bewerteten sie im Rahmen einer Meta-Analyse die Auswirkungen auf Schlaganfall und Diabetes.

Insgesamt untersuchten die Wissenschaftler in ihrer Metaanalyse 14 Studien mit 508.705 Teilnehmern. Davon waren es 6 Studien zu KHK und  7 Studien zu Schlaganfall sowie 5 Studien zu Diabetes. Letztendlich untersuchten einige Studien auch mehrere Krankheiten gleichzeitig.

Tatsächlich verdeutlichte der Vergleich von Personen mit dem höchsten und dem niedrigsten Schokoladeverzehr, dass diejenigen mit dem höchsten Schokoladenverzehr ein niedrigeres Risiko sowohl für koronare Herzkrankheiten als auch für Schlaganfall und Diabetes hatten.

Die Ergebnisse waren unterschiedlich und nicht gleichmäßig. Das heisst, dass pro Anstieg des Schokoladekonsums um eine bestimmte Menge, sich das Krankheitsrisiko nicht auch dementsprechend proportional reduzierte.

Bei den Studien zu den koronaren Herzkrankheiten und zum Schlaganfall war der Unterschied zu einem Erkrankungsrisiko eher nur wenig, wenn beispielsweise 3 Portionen oder 10 Portionen Schokolade pro Woche verzehrt wurden, wobei eine Portion mit 30 Gramm Schokolade festgelegt wurde.

 

Schokolade essen bei Diabetes

Im Zusammenhang mit dem Diabetesrisiko zeigte sich, dass die optimale Dosis an Schokolade zur Reduktion des Erkrankungsrisikos bei 2 Portionen pro Woche lag. Nicht weiter reduziert werden konnte das Diabetesrisiko durch mehr als 6 Portionen Schokolade essen pro Woche.

 

Fazit. Diese chinesische Metaanalyse zeigt, dass Schokolade essen mit einem reduzierten Risiko für koronare Herzkrankheiten, Schlaganfall und Diabetes vergesellschaftet ist. Die besten Ergebnisse brachte ein moderater Schokoladenverzehr in Höhe von weniger als 6 Portionen pro Woche als Schutz für Herz und Gefäße.

Referenzen:

Yuan S, Li X, Jin Y, Lu J. Chocolate Consumption and Risk of Coronary Heart Disease, Stroke, and Diabetes: A Meta-Analysis of Prospective Studies. Nutrients. 2017 Jul 2;9(7). pii: E688. doi: 10.3390/nu9070688.

Share.

About Author

Rainer Muller

MEDMIX-Redaktion, Projektleiter, AFCOM Digital Publishing Team

Comments are closed.