Was eine Nasenspülung mit Salzlösung bringt

0

In einem Cochrane-Review wurde die Wirkung einer Nasenspülung mit Salzlösung gegen die Symptome akuter Infektionen der oberen Atemwege untersucht.

Kann eine Nasenspülung mit Salzlösung – durch Nasensprays oder Nasenduschen – als Begleittherapie bei Erwachsenen und Kindern, die seit weniger als vier Wochen an einer Erkältung und Grippesymptomen leiden, die Symptomatik oder die Genesung beschleunigen?

Akuten Infektionen der oberen Atemwege wie Erkältungen, Grippeerkrankungen und Infektionen in Hals, Nase und Nebenhöhlen werden in der Regel durch Viren verursacht und klingen von selbst wieder ab. Ziel der therapeutischen Maßnahmen besteht vorwiegend in der Linderung der Beschwerden, denn die Symptome können in einigen Fällen noch viele Wochen nach Abklingen des ursprünglichen Infektes anhalten und in manchen Fällen eine bakterielle Folgeinfektion nach sich ziehen.

Einige Behandlungsmöglichkeiten können auch dazu beitragen, die Dauer von postviralen Symptomen, beispielsweise Husten, zu verkürzen. Eine Nasenspülung mittels Salzwasser-Nasensprays und Nasenduschen, bei denen eine größere Menge Salzlösung in die Nase eingebracht wird, bietet eine von vielen symptomatischen Behandlungsmöglichkeiten. Es konnte nachgewiesen werden, dass eine Nasenspülung bei chronischer Sinusitis – der Nasennebenhöhlenentzündung – sowie nach Nasenoperationen effektiv ist. Es ist jedoch nicht viel über die Wirksamkeit bei der Behandlung von akuten Infektionen der oberen Atemwege bekannt, auch nicht bei welchen Symptomen sie wirksam sind.

Wirkung der Nasenspülung in fünf Studien überprüft

Die Suche ergab fünf Studien, in denen die Fragestellung dieses Reviews untersucht wurde und die die Einschlusskriterien erfüllten. Von 749 registrierten Studienteilnehmern lieferten 565 hinreichende Daten. In allen Studien wurden Nasenspülungen mit Salzlösung mit der Standardbehandlung oder mit anderen Nasensprays verglichen. Sie deckten ein großes Spektrum ab hinsichtlich Altersklassen, Ländern, Probengrößen, Dosierungsmethoden, Anwendungshäufigkeit und dem Zeitraum seit Ausbruch der Symptome. Außerdem gab es große Unterschiede hinsichtlich des Studiendesigns und der untersuchten Symptome. Dies überrascht nicht, da es keinen einheitlichen Standard für Symptome und Zeichen von URTI gibt. Als Folge dessen gab es nur sehr wenige Endpunkte aus den fünf Studien, die miteinander kombiniert werden konnten. Die Evidenz ist auf dem Stand von August 2014.

Die zwei Studien, die seit dem ursprünglichen systematischen Review neu aufgenommen wurden, lieferten keine Daten ausreichender Menge oder Qualität, um die ursprünglichen Ergebnisse wesentlich zu verändern. Nur aus der größten Studie, in der 401 Kinder zwischen sechs und zehn Jahren untersucht wurden, ergab sich eine deutliche Verbesserung einiger Symptome, wie Nasensekretion, Halsschmerzen, behinderte Nasenatmung und verstopfte Nase, sowie auch ein verminderter zusätzlicher Einsatz abschwellender Nasensprays. Außerdem wurden deutliche Verbesserungen des Gesundheitsstatus gemessen. In zwei Studien mit erwachsenen Teilnehmern wurde eine Verkürzung der Dauer bis zum Abklingen der Symptome gemessen, der Unterschied war jedoch nicht klinisch signifikant. Die Anwendung von Salzlösung in der Nase ist sicher, es können jedoch schwache Nebenwirkungen wie Reizungen oder Brennen auftreten, vor allem bei Produkten, bei denen eine größere Dosen an Salzlösung in die Nase eingebracht wird, oder bei hochkonzentrierten Lösungen.

Qualität der Evidenz

Die meisten Studien waren klein und wiesen erhebliche Defizite in ihrem Design oder ihrer Durchführung auf. Es besteht Bedarf an weiteren, vorzugsweise größer angelegten Studien mit gängigen Endpunkten, um das mögliche Potential von Nasenspülungen mit Salzlösung zur Reduzierung von Ausprägung und Dauer von URTI-Symptomen, Folgeinfektionen und zu einer möglichen antibiotischen Wirkung zu untersuchen.

Referenzen:King D, Mitchell B, Williams CP, Spurling GKP. Saline nasal irrigation for acute upper respiratory tract infections. Cochrane Database of Systematic Reviews 2015, Issue 4. Art. No.: CD006821. DOI: 10.1002/14651858.CD006821.pub3

Share.

About Author

MEDMIX Online-Redaktion

Blick in den Newsroom der MEDMIX Print- und Onlineredaktion in Zusammenarbeit mit AFCOM – Verlag und Medienproduktionen.

Comments are closed.