Spatenstich für Bürogebäude bei Montavit

0

Das nachhaltige Wachstum von Montavit stellt eine große Herausforderung an die Kapazität der Produktionsanlagen, Organisation und Arbeitsplätze.

Das nachhaltige Wachstum des Arzneimittelherstellers Montavit in Absam betrug in den letzten 5 Jahren 2013-2017 von 45 % im Umsatz, 60% bei Vollzeit- und 142 % bei Teilzeit Mitarbeitern.

Das stellt eine große Herausforderung an die Kapazität der Produktionsanlagen, genauso wie an die Organisation und ihre Arbeitsplätze:

195 Mitarbeiter waren Ende September in Österreich gemeldet, 63 Mitarbeiter mehr als 2013, nicht nur in der Produktion der Arzneimittel, sondern viele in Forschung und Entwicklung, in Qualitätssicherung, aber auch in Marketing und Verkauf.

Montavit produziert als eigenständiger österreichischer Familienbetrieb seit 1945 Arzneimittel am Standort Absam in Tirol. Das pharmazeutische Unternehmen exportiert in über 50 Länder weltweit.

Nachhaltiges Wachstum erfordert Bau von 72 Arbeitsplätzen.

Montavit benötigt hoch qualifizierte Mitarbeiter, um die ambitionierten Ziele zu erreichen. Dieses Bürogebäude ist wieder ein Meilenstein um attraktive Arbeitsplätze zur Verfügung zu stellen.

Der Tiroler Arzneimittelhersteller schafft nun Büroarbeitsplätze für maximal 72 Mitarbeiter, wovon die Hälfte bereits dringend benötigt wird für Forschung und Entwicklung, sowie für Arzneimittelzulassung und IT.

Architektur Hanno Vogl-Fernheim

1827 Quadratmeter,

7560 m³ Kubikmeter,

EG + 4 Obergeschoße

Share.

About Author

MEDMIX Newsroom

Aktueller Dienst der MEDMIX Redaktion

Comments are closed.