MEDIZIN

Diuretika – Antihypertensiva erster Wahl

0

Diuretika wirken durch die Reduktion des Cardiac Output blutdrucksenkend – ausgelöst durch Verminderung des Plasma- und extrazellulären Volumens. Die blutdrucksenkende Wirkweise der Diuretika beruht auf…

Aktuell
0 Lipid-Management der Atherosklerose

Einen zentralen Stellenwert in der Prävention von kardiovaskulären Erkrankungen nimmt ein effektives Lipid-Management nimmt. Die Atherosklerose ist die häufigste Ursache von Herzinfarkt und Schlaganfall. Diese Gefäßverkalkung…

Aktuell
0 Urogenitale Infektionen der Frau

Urogenitale Infektionen wie Harnwegsinfekte, urogenitale Chlamydien-Infektionen, bakterielle Vaginitis und Candidosen sind häufige Erkrankungen der Frau. Urogenitale Infektionen des weiblichen Genitourethraltrakts sind häufig. Etwa 50% aller Frauen…

Aktuell
0 Betablocker – Antihypertensiva im Fokus

Betablocker eignen sich bei tachykarder Herzaktion, Angina pectoris, nach Myokardinfarkt, oder unter engmaschiger Kontrolle auch bei Herz­insuffizienz. Die blutdrucksenkende Wirkung der Betablocker beruht wahrscheinlich auf der…

Aktuell
0 Die Behandlung von Mykosen

Mykosen zählen zu den häufigsten Infektionen. Ihr Spektrum reicht von oberflächlichen Haut- und Schleimhautmykosen bis hin zu systemischen Infektionen. Von den etwa 300 humanpathogenen Pilzarten…

1 2 3 4 5 215