MEDIZIN

Mediterrane Ernährung ist gut fürs Herz

0

Die Mediterrane Ernährung mit viel Obst, Gemüse, Fisch, Nüssen und ungesättigten Fettsäuren (Olivenöl) senkt die Sterblichkeit bei herzkranken Menschen. Bei Menschen, die an einer kardiovaskulären Erkrankung…

RZ_Inserat_Ankünder_Arztakademie.indd

Aktuell
0 Der Tennisellbogen im Fokus

Unter einem Tennisellbogen oder Tennisarm versteht man eine schmerzhafte Entzündung der Sehnenansätze der Unterarmstrecker am seitlichen äußeren Ellbogengelenk. Der Tennisellbogen – medizinisch Epicondylitis radialis humeri genannt –…

Aktuell
0 Mitbestimmungsrecht für Diabetespatienten

Diabetespatienten sollten in Deutschland ein Mitbestimmungsrecht in den versorgungsrelevanten Entscheidungsgremien erhalten. Es gibt etwa 6,7 Millionen Diabetespatienten in Deutschland. Täglich kommen 1.000 Neuerkrankte hinzu. Angesichts der…

Aktuell
0 Digitalisierung in der Diabetestherapie

Der überwiegende Teil der Diabetiker wird in Zukunft eine noch stärkere Involvierung von Digitalisierung in ihrer Diabetestherapie erfahren. Megatrend Digitalisierung und Diabetestherapie. Als einer der großen Megatrends neben dem…

Aktuell
0 Biologika zur Allergiebehandlung

Aufgrund immunologischen Mechanismen allergischer Erkrankungen sind Biologika – bereits bei Asthma zugelassen – zur Allergiebehandlung in immer mehr Indikationen absehbar. Vor allem für Patienten mit schweren…

Aktuell
0 Chlamydophila pneumoniae als Erreger bei KHK

Der Zusammenhang von Chlamydophila pneumoniae und koronarer Herzerkrankung erscheint nach erfolgreichen Studien mit Antibiotika wahrscheinlich. Die Entstehung der koronaren Herz­erkrankung ist ein multifaktorielles ­Geschehen, in dessen Mittelpunkt die…

Aktuell
0 Depression bei Männern noch immer Tabuthema

Depression bei Männern zeigt psychopathologische Besonderheiten und äußert sich häufig untypisch. Der Faktor Geschlecht ist allgemein in Bezug auf die Therapiestrategie wesentlich. Fachartikel. Depressionen sind häufige psychiatrische Erkrankungen, die…

1 2 3 153