Geringes Selbstwertgefühl in Intimbeziehungen

0

Wenn Intimpartner ein geringes Selbstwertgefühl oder wenig Selbstvertrauen haben, bleiben sie eher in unglücklichen Beziehungen »hängen«.

Ein geringes Selbstwertgefühl, wenig Selbstachtung bzw. Selbstvertrauen führen bei Betroffenen dazu, dass sie häufig an unerfüllten Beziehungen festhalten, so Forscher der Universität Waterloo. Um Zurückweisungen aus dem Weg zu gehen, vermeiden sie es Beziehungsprobleme offen anzusprechen. „Häufig wird angenommen, dass Menschen mit geringem Selbstwertgefühl sehr negative Menschen sind, die sich häufig beklagen,“ so Megan McCarthy, Studienautorin vom Department für Psychologie der Universität Waterloo. „Dies mag zwar in gewissen Situationen zutreffen, jedoch in Beziehungen neigen diese Menschen dazu, Probleme nicht offen anzusprechen.“

Geringes Selbstwertgefühl in Beziehungsgespräche überwinden

Die Erkenntnisse aus der US-amerikanischen Studie ermöglicht es zu verstehen, wie Intimpartner miteinander kommunizieren und könnte weiters dabei helfen, das Liebesleben bzw. die Beziehungen vieler Menschen zu verbessern. „Meidet der Partner offene und ehrliche Beziehungsgespräche,“ so McCarthy, „ist dies häufig nicht weil es sie nicht interessiert, sondern weil sie sich unsicher fühlen und Angst davor haben, verletzt zu werden.“ McCarthy zufolge haben Menschen mit negativem Selbstbild starke Zweifel und Ängste. Sie sind unsicher wie sehr sie von ihrem Partner geliebt werden und vermeiden aus Selbstschutz jegliche Konfrontation.

„Die Erkenntnisse unserer Studie deuten darauf hin, dass ein geringes Selbstwertgefühl bei betroffenen Menschen dazu führt, dass sie bestimmte Dinge deshalb nicht ansprechen, weil sie Angst davor haben, eine negative Antwort zu erhalten. Betroffene schweigen aus Angst vor Ablehnung bzw. aus Angst ihre Beziehung damit in Gefahr zu bringen. Dies führt jedoch lediglich dazu, dass bestehende Unzufriedenheit über den Partner weiter wächst. „Wir wissen alle, dass enge Beziehungen manchmal schwierig sein können,“ so McCarthy. „Entscheidend ist jedoch, wie wir damit umgehen, wenn wir mit unserem Partner unzufrieden sind.“

Selbstwertgefühl. Die Psychologie bezeichnet mit dem Begriff Selbstwertgefühl – oder Selbstwert, Selbstwertschätzung, Selbstachtung, Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein, Eigenwert – die Bewertung, die ein Mensch von sich selbst hat.

Share.

About Author

Dipl.-Ing. Alexandra Springler

Seit 2011 ist Dipl.-Ing. Alexandra Springler MEDMIX- und AFCOM-Mitarbeiterin. Nach Abschluss ihres Biotechnoligiestudiums ist sie nun in der Forschung tätig und absolviert zur Zeit ihr Doktorat.

Comments are closed.