Nichtkleinzelliges Lungenkarzinom mit Durvalumab behandeln

0

Ein Nichtkleinzelliges Lungenkarzinom kann nun mit dem Checkpoint-Inhibitor – PD-L1-Inhibitor – Durvalumab immuntherapeutisch behandelt werden.

Durvalumab ist ein sogenannter PD-L1-Inhibitor – Checkpoint-Inhibitor –, der Ende September als erste und zur Zeit einzige Immuntherapie bei inoperablem Stadium lll NSCLC zugelassen wurde. Die Wirksamkeit der Behandlung mit Durvalumab konnte im Rahmen der Zulassungsstudie PACIFIC gezeigt werden.

 

Nichtkleinzelliges Lungenkarzinom in inoperablen Stadium III mit Durvalumab immuntherapeutisch behandelt

Der Checkpoint-Inhibitor Durvalumab mit Handelsnamen Imfinzi ® steht seit September 2018 als zugelassene Immuntherapie in der Behandlung des inoperablen Stadium III des nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms zur Verfügung. Durvalumab ist genauer gesagt ein PD-L1-Inhibitor, der als Monotherapie nach Radiochemotherapie (RCT) bei nicht progredienten Tumoren mit PD-L1-Expression von ≥ 1% zum Einsatz kommt.

Ein Checkpoint ist ein wichtiger Kontrollpunkt, der die Immunreaktion beeinflusst, um einen exzessiven Angriff auf gesunde Körperzellen verhindern. Dies ist ganz essenziell, um den Organismus vor Autoimmunreaktionen zu schützen.Checkpoints setzen sich zusammen aus Rezeptoren auf der Oberfläche der T-Lymphozyten und aus passenden Liganden, die als Transmembranproteine auf der Oberfläche von Organzellen exprimiert werden. Ein solcher Checkpoint ist beispielsweise der T-Zell-RezeptorPD-1 (programmed cell death protein 1). Seine Aktivierung durch den auf Organzellen exprimierten Liganden PD-L1 hemmt die Immunantwort durch Einleitung des programmierten Zelltods der T-Lymphozyten (bekanntermaßen als Apoptose bezeichnet). Durch den Einsatz von PD-L1-Inhibitoren wird somit die Blockade der T-Lymphozyten aufgehoben und der Tumor kann vom Immunsystem effizient bekämpft werden.

Durvalumab ist zurzeit die erste und einzige Immuntherapie iminoperablen Stadium III des nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms. Durch seinen Einsatz kann die Lebenserwartung von Krebspatienten signifikant erhöht werden. Die Wirksamkeit der Durvalumab-Therapie wurde wie oben erwähnt in der Zulassungsstudie PACIFIC bestätigt. Dabei zeigte sich eine beispiellose Wirksamkeit:

  • IMFINZI verbesserte die 2-Jahres-Überlebensrate relativ um 35 % gegenüber Placebo (73 % vs. 54 %)
  • 1 Jahr längeres medianes PFS mit IMFINZI® vs. Placebo bei Patienten mit PD-L1
    ≥1%2
  • Vergleichbare Häufigkeit von Grad 3 oder 4 immunvermittelter NW (3,4% mit IMFINZI® vs. 2,6% mit Placebo)

Durvalumab wirkt der immunsuppressiven Wirkung der Tumorzellen entgegen und löst eine Immunreaktion aus. Im Rahmen eines breiten Studienprogramms wird Durvalumab derzeit als Monotherapie sowie in Kombination mit Chemotherapie, Strahlentherapie, zielgerichteter Therapie sowie dem anti-CTLA-4-Inhibitor Tremelimumab, zur Erstlinientherapie bei NSCLC, kleinzelligem Lungenkarzinom (SCLC), lokal fortgeschrittenem oder metastasierendem Urothelkarzinom (mUC), Kopf-Hals-Plattenepithelkarzinom (HNSCC) sowie weiteren soliden Tumoren untersucht.

Literatur:

Österreichischer Krebsregister 2018, Statistik Austria

Fachinformation IMFINZI ®, Stand September 2018.
http://ec.europa.eu/health/documents/community-register/2018/20180921142224/anx_142224_de.pdf

Albain KS, Swann RS, Rusch VW, et al. Radiotherapy plus chemotherapy with or without surgical
resection for stage III non-small-cell lung cancer: a phase III randomised controlled trial. Lancet. 2009;
374(9687):379-386.

Aupérin A, Le Péchoux C, Rolland E, et al. Meta-analysis of concomitant versus sequential
radiochemotherapy in locally advanced non-small-cell lung cancer. J Clin Oncol. 2010; 28(13):2181-
2190.

Antonia SJ et al. Overall Survival with Durvalumab after Chemoradiotherapy in Stage III NSCLC.
NEJM 2018; DOI: 10.1056/NEJMoa1809697.

Antonia SJ et al. PACIFIC Investigators. Durvalumab after chemoradiotherapy in stage III non-smallcell
lung cancer. N Engl J Med. 2017;377(20):1919-1929.

Share.

About Author

Axel Rhindt

MEDMIX-Redaktion, AFCOM Digital Publishing Team

Comments are closed.