Arzneipflanze Thymian bei Erkältungen

0

Thymian ist eine wohlschmeckende Gewürzpflanze, die auch als wichtige Heilpflanze im Bereich Husten und Desinfektion bei Erkältungen besonders wertvoll ist.

Thymian zählt zu den wertvollsten Heilpflanzen bei Erkältungskrankheiten. Es gibt kaum einen Bereich bei Erkältungen, wo die Arzneipflanze nicht helfen könnte. Die größte Stärke liegt in den heilsamen Eigenschaften in Bezug auf Lunge und Bronchien.

Thymian gehört zu den am häufigsten verwendeten pflanzlichen Expektorantien und ist Bestandteil vieler pflanzlicher Wirkstoffkombinationen gegen Husten und Bronchitis. Aber auch bei Magen- und Darmbeschwerden kann die Arzneipflanze bei der Linderung von verschiedenen Beschwerden helfen.

Grundsätzlich werden dem Thymus vulgris schleim- und krampflösende Wirkungen zugesprochen, weiters soll die Heilpflanze den Auswurf fördern, Krankheitserreger wie Bakterien, Viren und Pilzen bekämpfen und Entzündungen hemmen.

 

Studienergebnisse

Studien zeigen, dass Thymiankraut-Dickextrakte über die Fähigkeit verfügt, die Beta 2-Rezeptoren der Lungenmembran so zu modulieren, dass eine Propranolol-induzierte Kontraktion deutlich schwächer ausfällt. Für einen deshalb nahe liegenden bronchospasmolytischen Effekt der Arzneipflanze Thymian sprechen auch die Ergebnisse weiterer Versuche. Beispielsweise wurde ein vergleichbare Effekt an der Luftröhre von Ratten nachgewiesen.

Die Relaxationsversuche deuten auf eine Wechselwirkung des Thymian­extraktes mit Beta 2-Rezeptoren hin. Dies gibt insgesamt Hinweise auf den Wirkungsmechanismus der Bronchospasmolyse (Beteiligung von Beta 2-Rezeptoren) und bestätigt die vermutete Verbesserung der Zilientätigkeit.

Bereits in der Antike wurden die positiven Wirkungen des Thymus vulgaris vom römischen Gelehrten Plinius (der Ältere) erwähnt. Im 12. Jahrhundert beschrieb Hildegard von Bingen Einsatzgebiete der Heilpflanze. 2006 wurde Thymian zur Heilpflanze des Jahres gewählt.

 

Gewürzpflanze Thymian typisch für die mediterrane Küche

Thymian ist auch ein herbwürziges Gewürz und mit leicht bitterem Geschmack. Thymol und Carvacrol sind seine Geschmack und Geruch prägenden Komponenten sind. Die Gewürzpflanze ist neben anderen Kräutern eine typische Aromakomponente der mediterranen Küche. – häufig eingesetzt in der französischen und italienischen Küche.

Thymian passt sehr gut zu Fleisch- und Fischgerichten, kommt aber ebenso bei Gemüse-, Kartoffel und Nudelgerichten zum Einsatz. Frischer Thymian in einem Plastikbeutel im Kühlschrank gelagert bleibt einige Tage frisch, getrockneter hingegen ist sehr lange lagerungsfähig und verliert kaum an Aroma.

Quelle und weitere Informationen:
heilkraeuter.de/lexikon/thymian.htm
http://de.wikipedia.org/wiki/Thymiane

Share.

About Author

Lena Abensberg

MEDMIX-Redaktion, AFCOM Digital Publishing Team

Comments are closed.